Schalke beendet Trainingslager mit einem Unentschieden

Anzeige
Sead Kolasinac bereitete gegen Udinese Calcio in der 39. Spielminute das 1:0 durch Klaas-Jan Huntelaar durch eine halbhohe Flanke von der linken Seiten vor. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Der S04 trennte sich am Dienstagabend gegen den italienischen Erstligisten Udinese Calcio 1:1 Unentschieden. Das dritte Testspiel im österreichischen Trainingslager war zugleich der Abschluss der zehntägigen Reise.

Ehe die Schalker Profis heute um 15 Uhr ins Flugzeug steigen und zurück in die Heimat fliegen, musste um 10 Uhr noch einmal eine Trainingseinheit absolviert werden. Dabei stand unter anderem Zirkel-Training im Sand auf dem Programm und damit eine wieder einmal ähnlich kraftraubende Einheit wie in den Tagen zuvor wiederholt praktiziert worden war. Schalkes neuer Trainer André Breitenreiter hatte die Spieler größtenteils dreimal täglich auf den Trainingsplatz gebeten und die Kicker damit zum Äußersten getrieben. Die Einheiten waren dabei immer öffentlich, so dass die mitgereisten Fans immer zuschauen konnten. „Ich denke wir haben schon in der kurzen Zeit für eine gute Aufbruchsstimmung gesorgt“, sagte Breitenreiter am Dienstag.

Klaas-Jan Huntelaar traf in jedem Testspiel

Drei Testspiele absolvierten die Schalker rund um Velden. Im ersten Testspiel gegen Austria Klagenfurt, das in die zweite österreichische Liga aufgestiegen ist, siegte der S04 mit 3:1. Die Tore schossen Klaas-Jan Huntelaar, Nachwuchsmann Serkan Göcer und Eric Maxim Choupo-Moting. Im zweiten Testspiel unterlagen die „Knappen“ dem österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC mit 1:3. Huntelaar erzielte den einzigen Schalke-Treffer, ebenso auch im dritten und letzten Testspiel am Dienstagabend gegen Udinese Calcio, das 1:1 endete.

Insgesamt präsentierten sich die Königsblauen gegen die Italiener gut. Neben dem Tor von Huntelaar (39.), das über Roman Neustädter und Sead Kolasinac ansehnlich herausgespielt worden war, hatten Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting sehr gute Chancen, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Huntelaar selbst war es auch, der in der ersten Halbzeit noch einen Freistoß an die Latte schoss.

Zehnfacher Schalke-Wechsel in der 70. Minute

Auch in der zweiten Halbzeit hatte S04-Torwart Ralf Fährmann praktisch nichts zu tun. In der 70. Minute wechselte Breitenreiter dann bis auf den Schlussmann alle Spieler auf einmal aus. Neben den bekannteren Profis um Kaan Ayhan, Marvin Friedrich, Marcel Sobottka und Felix Platte kamen auch die weiteren Nachwuchskräfte Köhler, Göcer, Pick, Schröter, Lohmar und Koseler zum Einsatz. Kurz vor Spielende schenkte Breitenreiter dann sogar noch dem Nachwuchstorwart Janick Schilder ein paar Einsatzminuten. Kurz zuvor musste Fährmann aber noch den Ausgleich hinnehmen, als Udineses bekanntester Spieler, Antonio Di Natale, einen Freistoß direkt zum Ausgleich verwandelte (81.). Der unverdiente Ausgleich der Italiener täuschte etwas über den guten Eindruck hinweg, den der S04 in den 90 Minuten hinterließ.

Das nächste und vierte Testspiel des FC Schalke 04 findet bereits am kommenden Sonntag, 19. Juli, statt. In Osnabrück tritt die Breitenreiter-Elf beim Drittligisten VfL Osnabrück an. Anstoß ist um 18 Uhr. Dann könnten auch die Urlauber Max Meyer und Neuzugang Johannes Geis erstmals unter Breitenreiter zum Einsatz kommen. Beide absolvieren am morgigen Donnerstag den Leistungstest, ehe sie nach und nach ins Mannschaftstraining einsteigen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.