Schalke bietet Marco Höger neuen Einjahres-Vertrag an

Anzeige
Marco Höger fällt sechs Monate verletzt aus. Zudem läuft sein Vertrag beim S04 am Saisonende aus. Schalke bot dem Mittelfeldspieler nun dennoch einen neuen Vertrag an. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Der Vertrag von Marco Höger läuft am Saisonende bei Schalke aus. Obwohl der Mittelfeldspieler wegen seiner schweren Verletzung am linken Knie nun sechs Monate ausfallen wird, bietet der S04 ihm jetzt einen neuen Vertrag an.

„Wir haben eine Verantwortung für einen Spieler, der für den Verein die Knochen hingehalten hat. Gute Vereine kümmern sich“, erklärte Schalke-Manager Horst Heldt am Mittwoch, warum der Verein dem schwerverletzten Höger einen neuen Vertrag angeboten hat. Höger verletzte sich am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Hamburg nach nur drei Minuten am linken Knie. Die Diagnose: Kreuzband-Teilriss! Vor fast exakt zwei Jahren zog sich der 26-Jährige bereits einen Kreuzbandriss zu, damals war das rechte Knie betroffen, weswegen er 55 Spiele verpasste. Nun der nächste Schock. Vor allem deswegen, weil Schalke den auslaufenden Vertrag noch immer nicht verlängert hat. Dabei bestand schon im Mai Einigkeit über eine weitere Zusammenarbeit, wie damals Högers Berater Stefan Backs dem Stadtspiegel Gelsenkirchen gegenüber verriet.

„Er hätte ein Jahr Zeit, sich für einen neuen Vertrag zu empfehlen“

„Danach kamen ein paar Dinge dazwischen“, wie Heldt die Suspendierung Högers beschreibt. Die weiteren Gespräche verzögerten sich – bis zur Verletzung am vergangenen Sonntag. „Der Vorstand, Aufsichtsrat, Trainer und ich haben sofort signalisiert, dass wir ihm einen neuen Vertrag über ein Jahr anbieten wollen“, so Heldt. „Marco soll erst einmal in Ruhe wieder fit werden. Wenn er das dann ist, hat er ein Jahr Zeit, sich für einen neuen Vertrag zu empfehlen.“

Bei den Königsblauen steht der Rechtsfuß seit 2011 unter Vertrag. Damals wechselte Höger für 1,5 Millionen Euro vom Zweitligisten Alemannia Aachen zum S04. Dort erzielte er in 126 Spielen sieben Tore und bereitete elf weitere vor. Die Wahrscheinlichkeit, dass noch weitere hinzukommen, ist seit dieser Woche wieder gestiegen. Immerhin: Die Operation ist am Mittwoch gut verlaufen. Höger darf das Knie schon zu 25 Prozent beugen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.