Seniors siegen gegen das "Wolfsrudel"

Anzeige
(Foto: Helmut Haupt)

Die Gelsenkirchen Devils Seniors siegten im letzten Heimspiel am Samstag gegen das "Wolfsrudel" aus Mönchengladbach.

Das Spiel startete für die Devils sehr gut und im ersten Quarter zeigten die Jungs aus Gelsenkirchen gleich ihre Offense-Stärke. Bereits nach zwei Minuten Spielzeit stand es 6:0 durch einen Touchdown Pass von Quarterback Johannes Werner an Wide Receiver Tobias Goldmann 6:0. Mönchengladbach Wolfpack hatte dem nicht viel entgegenzusetzen und ihre Versuche, an der Devils Defense vorbeizukommen, scheiterten. Wieder war die Gelsenkirchener Offense am Zug und wieder machten sie Punkte. Ein erneuter Touchdown Pass von Johannes Werner an Tobias Goldmann brachte weitere sechs Punkte und dieses Mal holte Patrick Lübbert auch den Extra Point durch ein Fieldgoal. Somit stand es bereits 13:0.

Doch aus Sicht der Devils war das Quarter noch nicht vorbei. Nachdem das "Wolfsrudel" immer wieder an der Defense der Gelsenkirchener scheiterte und nur wenig Yards erzielte, konnte die Devils Offense wieder punkten. Wieder war es das Zusammenspiel von Johannes Werner und Tobias Goldmann, die den Touchdown Pass erfolgreich umsetzten. Patrick Lübbert schoss erneut den Ball durchs Tor. Somit stand es nach dem ersten Quarter bereits 20:0 für die Devils.

Im zweiten Quarter wurde das Spiel härter und die Defense der Mönchengladbacher stellte sich auch besser auf. Doch das hinderte Runningback Mike Opretzka nicht daran, einen 80 Yard Touchdown Run zu bewältigen. Er windete sich aus der gegnerischen Defense und war nicht mehr einzuholen. Patrick Lübbert holte erneut das Field Goal. Somit stand es 27:0. Beide Seiten spielten nun mit einer guten Defense und liessen in diesem Quarter keine weiteren Punkte zu. Es ging nun in die Halbzeitpause.

Das dritte Quarter sollte nun dem Mönchengladbach Wolfpack gehören.


Sie dominierten stark. Anfangs konnten die Devils den Ball noch nach dem Start der Wolfpack-Offense nach einer Interception durch Benjamin Swoboda zurückgewinnen und durch Patrick Lübbert ein Field Goal erzielen (Spielstand 30:0), doch dann drehte das Wolfsrudel auf. Sie holten zwei Touchdowns und die Extra Points. Es wurde also nochmal spannend. Mit einem Spielstand von 30:14 ging es ins vierte Quarter.

Mönchengladbach begann das vierte Quarter so, wie sie im dritten aufgehört hatten. Sie erzielten einen Touchdown und holten erneut 6 Punkte, die Extra Points konnten sie sich nicht sichern. Beide Seiten wollten unbedingt gewinnen und das Spiel wurde ruppiger. Die gelben Flaggen auf dem Spielfeld zeigten dies deutlich. Die Defense Spieler beider Teams zeigten ihre Stärke und liessen vorerst keine weiteren Punkte zu. Kurz vor Ende des Spiels, schaffte es Quarterback Thomas Iking jedoch einen Touchdown Pass auf Tristan Paffenholz zu werfen. Wieder War es Patrick Lübbert, der die Extra Points holte. Somit stand es 37:20 aus Sicht der "Teufel". Mönchengladbach hatte nun nicht mehr viel entgegenzusetzen und die Devils knieten ab.

Die Gelsenkirchen Devils konnten ihren zweiten Tabellenplatz weiter sichern, das "Wolfsrudel" rutschte jedoch von Platz 3 auf Platz 5 in der Tabelle. Das nächste Spiel ist am 24.09.16 in Münster gegen die Mammuts. Diese belegen zur Zeit den vierten Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.