SG Gelsenkirchen: Nikolausschwimmfest des PSV Essen

Anzeige

Medaillenflut beim Nikolausschwimmfest

Am vergangenen Wochenende starteten die jüngsten Aktiven der SG Gelsenkirchen beim 18. kindgerechten Nikolausschwimmfest des Polizei-Sportvereins Essen im Essener Hauptbad. Hier kam es unter den Augen des zeitweise anwesenden Ehrengastes in roter Kleidung und mit weißem Bart zu einer wahren Medaillenflut für die SG-Schwimmer/innen – die Kinder konnten mit tollen Leistungen überzeugen und hatten sichtbar viel Spaß an ihrem Sport.
Insgesamt gewannen die 22 angetretenen Aktiven 19mal Gold, 12mal Silber und 10mal Bronze.

Hierbei gewannen Victoria Dolle (2004) 5mal Gold, Kyra Homes (2006) 4mal Gold und Marius Schimnatkowski (2003) 3mal Gold.
Die Jungs des Jahrgangs 2004 waren auch sehr erfolgreich: Jannik Homes konnte 2mal Gold, 1mal Silber und 1mal Bronze mit nach Hause nehmen, Ezedin Sabanovic errang 2mal Gold und 2mal Bronze und Yanick Dombrowa freute sich über 1mal Gold und 3mal Silber.
Auch die Bilanz der Mädchen des Jahrgangs 2003 sah sehr gut aus: Kiara Sotke gewann je 1mal Gold, Silber und Bronze, Lara Racz 1mal Gold und 1mal Silber sowie Amélie Renée Nickel 1mal Silber und 1mal Bronze.
Des weiteren gewannen Kaja Schiffke (2004) je einmal Gold, Silber und Bronze, Marry-Ann Krüger (ebenfalls 2004) einmal Silber und einmal Bronze, Moritz Dolle (2003) konnte sich über eine Silber- und zwei Bronzemedaillen freuen. Jonas Passenberg (2003) gewann je eine Silber- und eine Bronzemedaille und Fabian Hartleb (2003) fuhr mit einer Silbermedaille nach Hause.

Die weiteren Aktiven für die SG konnten diesmal keine Medaillen erringen. Manchmal reichte eine Steigerung der persönlichen Bestzeit um 30% dafür nicht aus, ein andermal wurde eine Strecke zum ersten Mal bewältigt. Dabei waren noch Annika Boers (2004), Talha Karaoglan (2005), Jessica Katzmann (2004), Lena Mey Kozitzki (2004), Nico Krenzer (2003), Marie Kuhlmann (2005), Lara Möller (2005) und Rafaela Rietz (2004).

Da die Kinder nicht nur tolle Platzierungen erreichten, sondern auch zum überwiegenden Teil neue Bestzeiten aufstellen konnten, ist das Ergebnis dieses Wettkampfes eine schöne Bestätigung für die tolle Arbeit, die das Trainerteam um Brigitte Präsang mit den Kindern im vergangenen Jahr geleistet hat!

Anja Dombrowa
Pressesprecherin D1-D2-Kader
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.