Siege im Mixed und Doppel sichern Leona Michalski beim 2. NRW-DRLT in Solingen erneut auch das „NRW-Triple"...

Anzeige
Die erstplatzierten im Mixed U15 ...
Solingen: Sporthalle Friedrich-Albert-Lange | Am 13. September fand das 2. NRW-Doppelranglistenturnier, bei dem die jeweils 12 besten Paarungen aus NRW die Sieger unter sich ausspielten, in Solingen statt. Leona Michalski vom PSV Gelsenkirchen Buer ging – wie schon beim 1. NRW-DRLT im Juni diesen Jahres – im Mixed mit Partner Aaron Sonnenschein aus Wesel und im Doppel mit Partnerin Sarah Bergedick vom Gladbecker FC an den Start. Nach den Siegen in beiden Disziplinen beim 1.NRW-Doppelranglistenturnier hieß die Mission natürlich „Titelverteidigung“…

Das Turnier begann mit den Wettbewerben im Mixed aller Altersklassen.
Nach einem Freilos in Runde 1 und zwei mühelosen Siegen gegen Eileen Bredenbals / Keno Lubeseder (21:9 und 21:13) und Nina Becker / Ben Gatzsche (21:14 und 21:10) zogen die beiden ungefährdet ins Finale ein. Dort standen als Gegner erneut Sarah Bergedick / Daniel Stratenko auf dem Feld. Aaron & Leone ließen jedoch auch in diesem Spiel nichts anbrennen und gewannen dank konzentriertem und bekannt kraftvollem Spiel verdient mit 21:16 und 21:17 und sicherten sich damit eindrucksvoll auch den 2. NRW-Titel im Mixed U15 in dieser Saison.

In den noch folgenden Doppelwettbewerben zogen Sarah & Leona nach einem Freilos in Runde 1 mit zwei ungefährdeten Siegen Nina Becker / Hannah Jaenichen (21:14 und 21:10) und Eileen Bredenbals / Luca Graupner (21:10 und 21:6) gleichermaßen unbedrängt ins Finale ein.
Dort stand den beiden die Paarung Evrim Düzenli / Luisa Lauer gegenüber die sich im Halbfinale gegen Paula Jünemann und Leonie Kretschmer durchgesetzt und ebenfalls den Einzug ins Finale erspielt hatten.

Sarah & Leona begannen ungewohnt unsicher, fanden aber im Verlauf des ersten Satzes immer besser ins Spiel. Nach noch knappem 10:11 Rückstand zur Mitte des Satzes drehten die beiden aber noch mal auf und gewannen den Satz dann mit 21:15. Gleichermaßen kämpferisch und fokussiert begannen die beiden den zweiten Satz und spielten sich Punkt für Punkt eine immer größer werdenden Führung heraus.
Trotz 4 vergebener Matchbälle gewannen Sarah und Leona aber auch den zweiten Satz mit 21:16 und konnten sich natürlich riesig über den Sieg und den zweiten NRW-Titel freuen.

Für Leona bedeutete dieser Sieg nach dem erneut gewonnenen NRW-Einzel-RLT am letzten Wochenende und dem Sieg mit Aaron Sonnenschein im Mixed gleichzeitig auch die Titelverteidigung in allen Disziplinen und das neuerliche „NRW-Triple" und auch die frühzeitige Qualifikation in allen Disziplinen für die Westdeutschen Meisterschaften die Mitte Januar 2016 stattfinden werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.