Spiele gegen Sporting Lissabon wichtig, aber nicht entscheidend

Wann? 21.10.2014 20:45 Uhr bis 21.10.2014 22:30 Uhr

Wo? Schalke 04, Gelsenkirchen DE
Anzeige
Roberto di Matteo war von den Fans und der Stimmung bei seiner Heimspiel-Premiere am Samstag begeistert und hofft, dass sie gegen Sporting Lissabon ähnlich sein wird. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Es geht Schlag auf Schlag beim S04. Nach dem Heimspiel gegen Berlin vergangenen Samstag in der Bundesliga geht es Dienstagabend bereits weiter. In der Champions League empfängt der S04 um 20.45 Uhr Sporting Lissabon zum dritten Gruppenspiel.

Und es ist wie eine echte Erfolgs-Meldung: keine neuen Verletzten! Schalke hat scheinbar den 2:0-Sieg über Berlin gut überstanden. Zwar mussten Kevin-Prince Boateng und Joel Matip am Sonntag das Training abbrechen. Beide standen aber am Montag wieder auf dem Trainingsplatz.

Matip und Kirchhoff gegen Lissabon in der Startelf?

Dennoch wird Cheftrainer Roberto di Matteo am Dienstagabend die Rotationsmaschine anwerfen. „Wenn man englische Wochen hat, muss man rotieren, aber auch die Taktik beachten. Es ist eine Mischung aus beidem.“

Gut möglich, dass Joel Matip und Jan Kirchhoff in die Stammelf rotieren. Mit Sidney Sam hat di Matteo eine weitere Alternative bekommen. Sam absolvierte auch schon am Sonntag wieder das komplette Mannschaftstraining, nachdem er zuvor drei Wochen wegen muskulärer Probleme fehlte.

Robert di Matteo: „Nani ist ein Ausnahmespieler“

Zu viel rotieren wird di Matteo aber auch nicht. Er weiß um die Bedeutung des Heimspiels. „In der Champions League sind vor allem die Heimspiele wichtig, die muss du gewinnen. Auswärts ist es sehr schwierig, etwas mitzunehmen. Daher sind die beiden kommenden Spiele gegen Sporting wichtig, aber nicht entscheidend. Maribor hat auch zweimal Unentschieden gespielt und hat in der Gruppe noch etwas zu sagen.“

Der 44-Jährige weiß um die Stärke des kommenden Gegners. „Eine technisch sehr gute Mannschaft, die gerne viel Ballbesitz hat und im 4-3-3 spielt und zudem einen hervorragenden, jungen Trainer hat mit guten Ideen. Es liegt an uns, dass wir Sporting nicht so viel Ballbesitz geben. Außerdem ist es ein Heimspiel, wir werden die Initiative ergreifen.“

Vor der Offensive der Portugiesen, die zuletzt 2002 Meister wurden und aktuell auf dem vierten Rang in ihrer Liga liegen, sollten die Schalker am meisten gewarnt sein. Dort insbesondere vor Nani, der von Manchester United ausgeliehen ist. „Nani ist ein Schlüsselspieler. Aber Islam Slimani und Andre Carrillo sind auch gut. Sporting hat mehrere Spieler, die ein Spiel alleine entscheiden können“, so di Matteo.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.