Turnierrosetten statt Pfingstrosen

Anzeige
Frederieke Gosmann / Crystal Noir As (Foto: privat)
 
Selina Schulz / Dein Filou (Foto: Roswitha Schulz)
Ob jüdisches Erntedankfest oder Geburtstag der christlichen Kirche: Wenn zu Pfingsten die weiße Reithose angezogen und die Pferde chick eingeflochten werden, sind die Gedanken bei den Starts auf den traditionellen Pfingst-Reitturnieren der näheren und weiteren Umgebung.
An die 40 Platzierungen gab es für Gelsenkirchener Reiterinnen und Reiter allein beim Verein für Groß- und Kleinpferde Kirchhellen. Außerdem wurde in Bochum, Borken und Voerde gestartet.

Bochum-Nord
Ihren zweiten Saisonsieg feierte Hanna Gröger (ZRFV GE-Scholven) mit Baumann’s Jasper (wieder) in Bochum. Nachdem sie am Monatsanfang in Werne vorne stand, gewann sie in Bochum-Nord die Dressurreiterprüfung Klasse L. Daniela Kasper (RG Stall Prost) kam in dieser Prüfung mit Cute Summerwine de Luxe auf Platz acht.
In einer Springprüfung Klasse L kam Tobias Bottermann mit Crashtest auf Platz zwölf und Dorothee Ahmann mit Baldino auf Platz 14 (beide Reitstall Stemmann).
Zweitbeste im Dressurreiterwettbewerb wurde Louisa Fritsche (Stemmann) mit Charmeur Deluxe.

Borken
Bei einem ‚Abstecher‘ von Kirchhellen (siehe weiter unten) zum Haus Pröbsting in Borken kassierte Frederieke Gosmann ihr derzeitiges Saisonbestergebnis. Mit „Christel“ - richtig: Crystal Noir As - erreichte sie in der Springprüfung Klasse M* mit Stechen zwar nicht die zweite Runde, kam aber mit dem schnellsten Vier-Fehler-Ritt insgesamt auf Platz vier.

Voerde
Selina Schulz (ZRFV GE-Scholven) klappert die Turniere im Rheinland ab und gewann mit Dein Filou in Voerde schon zum dritten Mal in diesem Jahr eine Dressurreiterprüfung Klasse A.

Kirchhellen
Die Anlage des Vereins für Groß- und Kleinpferde Kirchhellen ist günstig gelegen, weshalb hier wohl die meisten Aktiven aus Gelsenkirchen an den Start gingen.
In der Punktespringprüfung Klasse M* ersprang sich Frederieke Gosmann mit Crystal Noir As einen zehnten Platz.
Hanna Gröger ergänzte mit Baumann’s Jasper ihr Erfolgswochenende um einen dritten Platz in der Dressurprüfung Klasse L/Trense, wo Tobias Bottermann bewies, dass er außer Parcours auch Viereck kann und mit Fidelia sechster wurde.
Fünf Platzierungen gab es in Dressurprüfungen der Klasse A*: Teresa Schulte-Kellinghaus gewann mit Stardust, Lara Maria Christiaans wurde mit Milky-Way dritte und vierte, Angelique Bockholt mit Desteny wurde ebenfalls vierte (diese drei für Scholven) und auf Platz sechs kam Tina Posdziech (RV ETuS GE) mit Wincho.
Platz drei in einer Kür-Dressur Klasse A wurden Teresa Schulte-Kellinghaus und Stardust mit ihrer Partnerin Ruth Holländer aus Lembeck.
Und vier Mal hieß es ‚Scholven‘ in den Dressurreiterprüfungen Klasse A: mit Lara Maria Christiaans auf Platz drei mit Milky Way und Platz sechs mit Royal Classic und noch einmal Platz sechs für Sabrina Richter und Cornet Duck sowie Platz zehn für Sandra Poglits und Terrakotta.
Sina Garbe aus Scholven holte ihre nächste turnusmäßige Platzierung mit Loui Lombardi als Dritte in der Springprüfung Klasse A*, wo die Vereinskameradinnen Frederieke Gosmann / Cyrento de Bergerac und Vivian Mascha Heitmann /Vroni’s Princess Platz sieben beziehungsweise Platz neun belegten.
Samira Schickor (Scholven) wurde mit Beautiful siebte in der Dressurprüfung Klasse E und die Plätze fünf und sechs in der Stilspringprüfung Klasse E gingen an Cora-Lee Weeke (Prost) / Electra und Marie-Sophie Jäger (Stemmann) / Diva.
Auf WBO-Ebene gab es drei Siege für Gelsenkirchenerinnen:
Carolin Kirstein (Scholven) gewann mit Don Diabolo den Dressurwettbewerb Klasse E, gefolgt von Moritz Stemmann auf Platz fünf mit Tender und Platz sieben mit Callboy.
Samira Schickor gewann mit Beautiful den Dressurreiterwettbewerb Klasse E, gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Sarah Berghof / Amageddon als Dritte und Jacqueline Hartung / Maurice SA auf Platz sechs.
Kimberley Heitmann (Scholven) gewann mit Vroni’s Princess den Springwettbewerb Klasse E vor Marie-Sophie Jäger / Diva als Zweite und Moritz Stemmann / Callboy auf Platz acht.
Platz drei in einem der Reiterwettbewerbe ging an Klara Schulte-Kellinghaus auf Stardust.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.