West-Klassiker auf Schalke eröffnet den Spieltag

Anzeige
Schalke und Mönchengladbach treffen bereits das dritte Mal in dieser Saison aufeinander. Das Hinspiel sowie das Pokalspiel in Runde zwei gewannen die Borussen. (Foto: Gerd Kaemper)

Erneut eröffnet der S04 einen Spieltag. Heute Abend empfangen die Königsblauen Borussia Mönchengladbach. Der BVB reist derweil mit vielen Klopp-Gedanken am Sonntag nach Augsburg.

Um 20.25 Uhr gehen heute Abend in der Veltins-Arena wieder die Lichter aus. Aber keine Angst: Das Prozedere führt der S04 immer dann durch, wenn er an einem Freitagabend zu einem Heimspiel bittet. Um 20.30 Uhr ist es heute dann wieder so weit. Zu Gast ist die „Fohlenelf“ von Borussia Mönchengladbach, die mit einem Punkt Vorsprung auf Schalke den vierten Tabellenplatz belegt.

Statistik spricht ganz eindeutig für Schalke

Was den Königsblauen Hoffnung macht, ist die Statistik zu den Freitagabendspielen im heimischen Stadion. Zwölf der vergangenen 13 Freitagabend-Spiele konnte Schalke allesamt gewinnen (ein Remis). Darüber hinaus konnte Mönchengladbach keines der vergangenen sechs Auswärtsspiele gewinnen (zwei Remis, vier Niederlagen). Aber: Fünf der vergangenen sechs Duelle zwischen diesen beiden Klubs gingen an die „Fohlenelf“. Für Spannung ist also garantiert.

Wiedersehen zwischen Geis und Hahn

Insbesondere auch deswegen, weil es zum Wiedersehen zwischen Johannes Geis und André Hahn kommt. Letzterer wurde im Hinspiel so brutal von Geis gefoult, dass er monatelang verletzt ausfiel. Am vergangenen Spieltag war Hahn erstmals seit dem Foulspiel Ende Oktober wieder im Kader von Trainer André Schubert. Heute könnte er erstmals wieder zum Einsatz kommen. „Für mich wäre es eine Genugtuung, eingewechselt zu werden und das entscheidende Tor zu schießen“, so Hahn, der im Vorfeld dieser Partie von einem normalen Verhältnis zu Geis sprach, sich aber dennoch etwas wunderte, dass Geis sich nur einmal per SMS gemeldet hatte, um sich nach seinem Gesundheitszustand zu erkundigen. „An seiner Stelle hätte ich mich zwei-, dreimal mehr gemeldet und nachgehört.“

Leroy Sané zurück in der Startelf?

Beim S04 ist unmittelbar vor dem Anstoß noch nicht geklärt, ob Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting zurück in den Kader kehren. Zudem sind Max Meyer und Younes Belhanda angeschlagen. Nicht nur deswegen könnte Leroy Sané erstmals seit Wochen wieder in der Startelf stehen. Breitenreiter deutete gestern auf der Pressekonferenz an, dass der Senkrechtstarter der Hinrunde wieder aus seinem Tal heraus zu sein scheint.

Europa League: BVB trifft auf Jürgen Klopp

In dem war der BVB noch nie drin. Die Borussia aus Dortmund spielt eine überragende Saison. Nicht nur national, sondern auch international. Das bekam Tottenham Hotspur, immerhin Tabellenzweiter der ersten englischen Liga, am Donnerstag schon das zweite Mal zu spüren. Dortmund gewann nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel auch das Rückspiel. 2:1 hieß es am Donnerstagabend. Und während die Schwarz-Gelben am Freitagmittag zurück nach Deutschland flogen, wurde parallel ausgelost, dass der BVB im Viertelfinale auf Liverpool trifft. Jenes Liverpool, wo Jürgen Klopp seit einem halben Jahr Trainer ist.

Augsburg als Lieblingspflaster des BVB

Diese Auslosung bestimmte wenig überraschend den weiteren Freitag. Die Sinne für das Liga-Spiel am Sonntag in Augsburg waren heute dafür noch gar nicht geschärft. Es ist das das zwölfte Pflichtspiel in den vergangenen sechs Wochen. Den BVB-Spielern war dennoch zuletzt wenig Müdigkeit anzusehen. Das Wissen, dass Auswärtsspiele in Augsburg sehr gerne bestritten werden, dürfte helfen. In fünf Auswärtsspielen in Augsburg seit dessen Aufstieg 2011 gewann Dortmund viermal (ein Remis). Folgt am Sonntag (17.30 Uhr) Sieg Nummer fünf?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.