Ehrung für Familienvater im Technischen Hilfswerk Gelsenkirchen

Anzeige
Heute wurde der dreifache Familienvater Stefan Schrader (43) in seinem Ortsverband an der Adenauerallee in Gelsenkirchen für sein fünfundzwanzigjähriges Engagement im Ehrenamt geehrt. Foto:THW-Gelsenkirchen/Kurt Gritzan
Gelsenkirchen: THW Gelsenkirchen | Ehrung für Familienvater im Technischen Hilfswerk.

Heute wurde der dreifache Familienvater Stefan Schrader (43) in seinem Ortsverband an der Adenauerallee in Gelsenkirchen für sein fünfundzwanzigjähriges Engagement im Ehrenamt geehrt. Schrader war nicht nur für seine Stadt in zahlreichen Einsätzen, sondern auch international tätig. Nach dem Sturmtief „Lothar“ im Jahre 2000, wurde er zur Hilfeleistung nach Frankreich entsandt. Er und seine THW Helferkollegen sicherten dort über mehrere Wochen die Stromversorgung für die ansässige Bevölkerung. Hierfür erhielt Schrader das Ehrenzeichen in Gold für seine Einsatzbereitschaft. In seinem täglichen Berufsleben ist Stefan Schrader bei einem örtlichen Versorgungsbetrieb tätig und kennt sich deshalb besonders gut mit der Stromversorgung aus.
Der Ortsbeauftragte Peter Sworowski überreichte deshalb Herrn Schrader in feierlicher Runde die Ehrenurkunde für fünfundzwanzigjährige freiwillige Mitarbeit im Technischen Hilfswerk.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.207
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 28.08.2016 | 11:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.