Funkenschauer im Schalker Gymnasium

Anzeige
Zur Galasitzung lud die KG Bismarcker Funken 1949 e.V. am Samstag, 30.01.2016 ein. Und die Gäste erschienen zahlreich.
So konnte die Sitzungspräsidentin Evi Hoffmann pünktlich mit dem Programm beginnen. Der große Einmarsch der Gesellschaft, ein rot-weißes Spektakel auf der Bühne. Als nächstes tanzte die Ex-Kinderprinzengarde unsere Fünkchengarde ihren diesjährigen Gardetanz, der Funke flog direkt auf das Publikum über. Dann kamen die jüngsten dieses abends auf die Bühne, die Minigarde zeigete ihren Tanz zum Thema Pyjamaparty und begeisterte das Publikum mit einer Kissenschlacht und tollen Hebefiguren. Die Gruppe Le Mirage präsentierte erstmals einen Gardetanz, der die Gäste zum mitklatschen und schunkeln annimierte. Dann betrat Erna - die Dampfnudel die Bühne und zog das Publikum mit Charm und Parodien u.a. Marylin Monroe, Helene Fischer und Wolfgang Petry in ihren Bann. Die Fünkchengarde zeigte ihren Showtanz zum Thema "Hurra die Feuerwehr ist da" und entfachte damit eher das Feuer im Publikum. Dann der erste offizielle Teil, der Bund Ruhr Karneval zeichnete Anne Behneke mit dem Verdienstorden in Gold mit schwarzem Diamanten aus. Eine verdiente Karnevalistin die seit bestehen der Gesellschaft dabei ist und zusammen mit ihrem Mann natürlich auch schon einmal als Prinzenpaar die Stadt Gelsenkirchen vertreten hat. Die Funkengarde zeigte ihren diesjährigen Gardetanz, und überzeugten das Publikum auf Anhieb. Danach wurde die Ex-Stadtprinzessin Anja Stepanowski mit der vereinsinternen höchsten Auszeichnung der Gesellschaft mit der Grubenlampe für ihr langjähriges und unermüdliches Engagement ausgezeichnet. Ein weiterer Höhepunkt erwartete die Gäste, der Einzug der Stadtprinzenpaare samt ihrem Hofstaat und den Prinzengarden. Philipp der I. und Cornelia die I. begrüßten auf ihrer herzlichen Art alle Gäste und gaben auch dem Kinderprinzenpaar Nico dem II. und Denise die I. die Möglichkeit das Publikum zu begrüßen. Zum Höhepunkt tanzte die Kinderprinzengarde der Stadt Gelsenkirchen. Als nächstes betrat unser Ex-Kinderprinzessin Aylin die Bühne, die das erste mal ihr Soloprogramm zeigte und wurde dafür mit viel Applaus belohnt. Als zweiter offizieller Punkt wurde durch die Bürgermeisterin Martina Rudowitz der Orden der Stadt Gelsenkirchen an die 1. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin Evi Hoffmann, den Standartenträger Wolfgang Hoffmann, die Pressesprecherin Tanja Dietrich, das Elferrat Mitglied Marion Szafarczyk, die Trainerin Melanie Szafarczyk und die Ehrensenatorin Evelyn Stepanowski für ihr Ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Darauf folgte der Showtanz der Gruppe Le Mirage zum Thema Captain Jack. Danach zeigte Chris Rouge und Antonella Rossi ein Travestie Programm, dass das Publikum von den Stühlen riß. Als nächstes zeigte die Funkengarde ihren Showtanz zum Thema "Ob auf der Erde oder Mars - Liebe die macht immer Spaß" in dem das Publikum ins Weltall entführt wurde. Am Ende des Tanzes verkündeten gleich drei Tänzerinnen, dass sie ihre aktive Laufbahn an dieser Stelle beenden. So wünschen wir Katharina Siegmund, Christiane Luhmann und Anja Stepanowski alles erdenklich Gute und bedanken uns für viele Jahre wunderschöner Momente. Dann kam der kölsche Jung Jürgen Schneider auf die Bühne und überzeugte das Publikum mit einschlägigem Musikgut. Zum Finale kamen alle Akteure der Gesellschaft samt Ehrensenatoren auf der Bühne zusammen wärend der Ehrensenator und Hausmusiker Engelbert das Publikum mit einem Karnevals - Medley zum Besten gab. Traditionell wurde die Galasitzung mit dem Vereinslied "In Gelsenkirchen nicht weit vom Zoo..." beendet. Am Ende waren sich alle einig - ein tolles Programm mit super Stimmung. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn die Türen zur Galasitzung 2017 geöffnet werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.