Gemeinschaft erleben bei der Malteser Jugend

Anzeige
In der Malteser Jugend leitet Lukas Geier eine eigene Jugendgruppe.
Gelsenkirchen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Lukas Geier ist ehrenamtlicher Gruppenleiter bei der Malteser Jugend in Gelsenkirchen. Jeden Mittwoch betreut er eine eigene Gruppe in den Räumen des Pfarrheims St. Barbara in Gelsenkirchen-Erle.

Lukas, was macht ihr denn so in den Gruppenstunden?

Lukas: In den Gruppenstunden machen wir verschiedenste Sachen. Im Sommer finden die Treffen meist draußen statt. Dann spielen wir oftmals Sportspiele oder ruhigere Spiele. In den Wintermonaten wird dafür eher gekocht, gebacken oder gebastelt. Zwischendurch führen wir die Kinder auch an Erste-Hilfe-Themen heran, kleben Pflaster oder wickeln Verbände.

An welchen zusätzlichen Aktionen können die Kinder teilnehmen?

Lukas: Die erste Aktion des Jahres ist unser Schneewochenende, das meistens Ende Januar oder Anfang Februar stattfindet. Zuerst übernachten wir in Räumen der verschiedenen Ortsgruppen und fahren dann am nächsten Morgen ins Sauerland zum Rodeln. Das macht allen einen Riesenspaß! Über Pfingsten fahren wir gemeinsam aufs Zeltlager. Das Lager steht immer unter einem bestimmten Motto, nach dem auch das Programm an den Tagen gestaltet wird. Abends sitzen wir alle am Lagerfeuer und lassen den Tag mit Gesang, Essen und Gesprächen ausklingen, bevor wir in den Zelten schlafen gehen. Wer nicht im Zelt schlafen will, kann aber auch im Haus übernachten! Das Highlight des Jahres ist aber immer das BuJuLa!

BuJuLa – was ist das denn?

Lukas: BuJuLa ist die Abkürzung für Bundesjugendlager. Aus dem ganzen Land kommen Malteser-Gruppen zusammen an einen Ort, um eine Woche miteinander zu verbringen. Jedes Jahr findet das BuJuLa in einer anderen Diözese statt und steht dann unter einem anderen Motto.

Und wie viele Kinder und Jugendliche nehmen an so einem Bundesjugendlager teil?

Lukas: Meistens so zwischen 600 und 800. 2013 durften wir das BuJuLa übrigens bei uns im Revierpark Nienhausen ausrichten. Das Lager stand unter dem Motto Glück auf – Komm‘ Pott und brachte vielen Maltesern den Ruhrpott näher. Das nächste Bundesjugendlager wird von der Diözese Münster ausgerichtet und wir wollen zahlreich dran teilnehmen!

Euren Gruppenraum habt ihr im Pfarrheim der Gemeinde St. Barbara in Erle. Beteiligt Ihr Euch auch am Gemeindeleben?

Lukas: Ja, auf jeden Fall! Beim jährlichen Gemeindefest betreuen wir z.B. Stände oder organisieren zusammen mit dem Malteser Erwachsenenverband Erste-Hilfe-Kurse für die Gemeinde. Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des BDKJ haben wir zusammen mit der Gemeinde einen Mariengarten für Erle errichtet.

Wann finden Eure Gruppenstunden statt und wie kann man Euch kontaktieren?

Lukas: Mittwochs von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr für Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren. Freitags von 18 bis 19 Uhr für Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 13 Jahren und freitags von 19 bis 20 Uhr für Jugendliche ab 14 Jahren. Kontaktieren kann man uns ganz einfach per Mail an jugend@malteser-gelsenkirchen.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.