Malteser begrüßen Gesetzentwurf zur Rauchmelderpflicht in NRW

Anzeige
Gelsenkirchen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Das Düsseldorfer Kabinett hat diese Woche die verpflichtende Installation von Rauchwarnmeldern in jedem Haushalt auf den Weg gebracht. "Das begrüßen wir ausdrücklich", so Malteser Landesgeschäftsführer Oliver Mirring (Köln).

Bei Rauchentwicklung in der Wohnung sei schnelles Handeln entscheidend. Nach Schätzungen sind allerdings in zwei von drei Haushalten immer noch keine Rauchmelder installiert. "Besonders Senioren raten wir, doppelt auf Sicherheit zu setzen", so Mirring weiter. So bieten die Malteser ihr Hausnotrufsystem auch in Kombination mit einem Rauchwarnmelder an.

"Mit dem Malteser Hausnotruf mit Rauchwarnmelder wird unverzüglich Hilfe eingeleitet, denn der Funk-Rauchmelder nimmt Rauch sofort wahr und alarmiert mit einem lauten akustischen Signal die Bewohner". Parallel dazu werden die Malteser in der Hausnotrufzentrale automatisch durch das Hausnotrufgerät über den Rauchalarm informiert und die Malteser benachrichtigen unverzüglich die Feuerwehr.

Weitere Infos: www.malteser-hausnotruf.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.