Neuer Schulsanitätsdienst am GBM

Anzeige
1
Freuen sich über die Ernennung: Schulleiterin Ulrike Purz (links), Malteser Stadtbeauftragter Sven Schmalz (Mitte), Schulsanitätsdienst-Leiter Hakan Demirer (rechts) und die frischgebackenen Schulsanitäter.
Gelsenkirchen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Pflaster kleben, Verbände wickeln und einen bewusstlosen Mitschüler in die Seitenlage bringen – all das können jetzt 16 Schülerinnen und Schüler an der Gesamtschule Buer-Mitte (GBM). In einem Erste-Hilfe-Kurs wurden sie von den Maltesern in der Erstversorgung bei Unfällen, plötzlichen Erkrankungen und Vergiftungen geschult.

Im Beisein von Schulleiterin Ulrike Purz und Hakan Demirer, Leiter des Schulsanitätsdienstes, wurden sie offiziell vom Malteser Stadtbeauftragten Sven Schmalz zu Schulsanitätern ernannt. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Schüler für dieses Ehrenamt begeistern konnten“, sagt Sven Schmalz. „Die Malteser-Schulsanitäter lernen, in Notfallsituationen kompetent zu handeln und übernehmen Verantwortung für die Sicherheit ihrer Mitschüler“.

Während des Unterrichts, in der Pause und bei Schulveranstaltungen übernehmen die Schulsanitäter im Rahmen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten den Sanitätsdienst. Im Notfall betreuen sie verletzte oder erkrankte Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Für ihre Einsätze steht den Schulsanitätern eine professionelle Sanitätstasche zur Verfügung, die von den Maltesern als Grundausstattung gestiftet wurde. Ein Raum mit einer Liege, Schränken, Tisch und Stühlen, sowie einem Waschbecken dient den Schulsanitätern als Stützpunkt. Im Rahmen der Schulsanitätsdienst-AG werden die Nachwuchssanitäter regelmäßig aus- und fortgebildet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.