Osterferien mit den Falken

Anzeige
    In den Osterferien bieten die Einrichtungen des Bauvereins Falkenjugend und die Falken-Ortsverbände zahlreiche Angebote für Kinder, Teenies und Jugendliche.


Die Osterferien bei den Falken werden garantiert nicht langweilig. Zahlreiche Angebote bieten für jede Altersklasse und für jedes Interesse ein spannendes Programm.



Scholven: Mit dem Kurt-Schumacher-Haus, Mehringstraße 18 geht es zwischen den 25. März und dem 5. April auf große Tour durch den Stadtteil. Im Rahmen des Kultur-Rucksacks geht es mit einem Spielmobil jeden Tag auf einen Spielplatz. So werden der Marktplatz im Brömm (25.3. und 2.4.), der Spielplatz Bösingfelder Straße (26.3. und 3.4.), der Spielplatz Xantener Straße (27.3. und 4.4.), sowie der Spielplatz Mehringstraße (28.3. und 5.4.) zwischen 14 und 18 Uhr zur Partyfläche mit sportlichen und kreativen Angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.
[Der Kulturrucksack ist Gefördert durch die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW]


Hassel: Das Fritz-Erler-Haus, Am Freistuhl 4 bietet für Kids zwischen 6 und 12 Jahren ein abwechslungsreiches Programm vom 25. März bis zum 6. April an. Passend zum Jahresmotto der Falken heißt es hier „Einfach mal ich sein“. Es gibt Ausflüge, kreative und sportliche Angebote. Die Teilnahme hier kostet 10 €. Genaue Infos zum Programm gibt es im Haus und unter der Telefonnummer 0209/6 42 32.

Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren können über das Hasseler Fritz-Erler-Haus auch an der Interkulturellen Woche unter dem Motto „Ich bin einfach ich“ teilnehmen. Vom 23. bis zum 30. März wird sich hier mit dem Themen Herkunft und Rollenbilder zu beschäftigt. Neben Diskussionen und Spiele gibt es in der Woche auch spannende Freizeitangebote rund um das Salvador-Allende-Haus. Je nach Wetterlage können dazu Klettern, Schwimmen, Geocaching und andere Angebote gehören. Infos und Anmeldung sind auch hier über das Haus möglich. Der Teilnahmebeitrag beträgt 75 € und beinhaltet Übernachtungen und Verpflegung.


Buer: Auch im Paul-Loebe-Haus, Düppelstraße 51 dreht sich in den Osterferien vom 25. März bis zum 5. April alles um das Motto „Einfach mal ich sein“. In den Wochentagen zwischen 11 und 16 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Kids und Teens ab 6 Jahren. So stehen z.B. Fotocollagen, Workshops und kreative Angebote auf dem Programm. Die Teilnahme kostet 1,50 € pro Tag. Infos und Anmeldungen gibt es im Haus und telefonisch unter 0209/59 50 02


Beckhausen: Für die Osterfreizeit in der Jugendherberge Norddeich vom 23. bis zum 28. März, als auch für die zweiten Ferienwoche vor Ort gibt es leider keine freien Plätze mehr.



Resse / Resser Mark: Das Ladenlokal Spökes, Im Emscherbruch 75 bietet Kindern und Jugendlichen auch zahlreiche Angebote: Für Kids zwischen 6 und 12 Jahren gibt es die Möglichkeit zwischen den 25. und 29. März an dem Ferienprogramm unter dem Jahresthema „Einfach mal ich sein“ zu beteiligen. Ausflüge, Kreative Angebote und jede Menge Action stehen dabei auf dem Programm. Die Teilnahme kostet 4€ pro Woche.

In der zweiten Woche vom 2. bis zum 5. April geht es dann zu einer 4-Tage-Tour ins Kinder- und Jugendcamp Haard nach Oer-Erkenschwick. Hier wird gemeinsam die Natur erlebt, am Lagerfeuer gesungen und gespielt und auch eine Nachtwanderung steht auf dem Programm.

Für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren gibt es die Möglichkeit, sich an der Interkulturellen Woche im Salvador-Allende-Haus zu beteiligen (siehe auch Hassel).

Infos und Anmeldungen für die Programme sind im Spökes, Im Emscherbruch 75 und telefonisch unter 0209/95 68 06 37 möglich.

Bismarck: Sehr kreativ geht es für Kids zwischen 6 und 12 Jahre im Fritz-Steinhoff-Haus, Greitenstieg 4 zu. Vom 25. bis zum 28. März wird die Bismarcker Jugendeinrichtung zum Atelier für Kids. Zusammen mit einer erfahrenen Künstlerin wird das Café des Fritz-Steinhoff-Hauses neu gestaltet. Der Teilnahmebeitrag beträgt 5 €.

Kreativ bleibt es auch in der zweiten Ferienwoche. In Zusammenarbeit mit dem Projekt Bildungsgestalten haben hier Jugendliche ab 14 Jahren die Möglichkeit unter dem Motto „Generation Next! - Das sind wir!“ an eine Verbesserung des Stadtteils zu arbeiten. Dabei gibt es einen Video- und einen Hip-Hop-Workshop, in denen an einer Präsentation der Wünsche gearbeitet wird. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auch hier auf 5 €.
Infos und Anmeldungen sind im Fritz-Steinhoff-Haus selbst und telefonisch unter 0209/82750 möglich.

Schalke-Ost: Ans andere Ende der Welt geht es mit dem LaLok Libre an der Dresdener Straße 87. Kinder zwischen 8 und 10 Jahren haben hier die Möglichkeit alles über die Ureinwohner Australiens zu erfahren. In Kooperation mit der Kunstschule geht es dabei insbesondere um die Kultur und den eigenen Nachbau von Geräten. Die Teilnahme für das Programm vom 25. bis zum 28. März ist kostenlos.

Für Kinder und Teenies gibt es in beiden Wochen das Projekt „Ab in den Garten“. Im LaLok-Garten an der Rheinischen Straße beginnt der Frühling und der Garten wird aus dem Winterschlaf geholt: Beete anlegen, Blumen pflanzen und den Garten für die langen Tage dekorieren stehen auf dem Programm. Auch hier ist die Teilnahme kostenlos

Vom 25. März bis zum 5. April gibt es für Jugendliche ab 12 Jahren ein theaterpädagogisches Angebot. Unter dem Titel „Die Premiere“ wird ein Theaterstück vorbereitet und geplant. Das Einstudieren beginnt dann nach den Ferien in regelmäßigen Gruppenstunden.
Infos und Anmeldungen sind mm LaLok selbst und telefonisch unter 0209/3891998 möglich.

Schalke-West/ Feldmark: Zwischen dem 25. März und dem 5. April geht es auch im Falkentreff Rheinische Straße 64 hoch her. An den Wochentagen haben Kids zwischen 6 und 12 Jahren von 10 bis 16 Uhr die Möglichkeit ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen, Talentzirkus, Pyjamaparty, Kinder-Kino, Tanz und Bewegung zu erleben. Die Teilnahme kostet 5 € pro Woche plus 3 € Fahrgeld in der Woche für die Ausflugstage wenn kein Schokoticket vorhanden.
Infos und eine Anmeldung ist im Haus selbst möglich, oder telefonisch unter 0209/92584179.

Hüllen: Im Hüllener Ferdinand-Lassalle-Haus an der Skagerrakstraße 66 gibt es gleich die Auswahl zwischen drei verschiedenen Angeboten. Zum einem beteiligen sich die Hüller Falken an der Interkulturellen Woche (23. -30. März) im Salvador-Allende-Haus. Hier können Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren teilnehmen (siehe auch Hassel).

Für Teenies zwischen 10 und 15 Jahren läuft unter dem Titel „Natur für Anfänger“ ein abwechslungsreiches Programm im Rahmen der Kreativwerkstatt und mit Unterstützung der Volkbank Ruhr-Mitte. So geht es vom 25. März bis zum 28. März täglich zwischen 9:30 Uhr und 16:30 Uhr auf Entdeckungstour: Im Zoo, botanischen Gärten und Stadtparks geht es um die Artenvielfalt in und um Gelsenkirchen herum. Der Teilnahmebeitrag hierfür beläuft sich auf 20 €.

In der zweiten Woche vom 2. bis zum 5. April geht es dann zu einer 4-Tage-Tour ins Kinder- und Jugendcamp Haard nach Oer-Erkenschwick. Hier wird gemeinsam die Natur erlebt, am Lagerfeuer gesungen und gespielt und auch eine Nachtwanderung steht auf dem Programm.

Auch hier gibt es Infos und Anmeldemöglichkeiten vor Ort im Ferdinand-Lassalle-Haus, Skagerrakstraße 66 und ebenso telefonisch unter 0209/81 21 51.


Ückendorf: Auch im tiefen Süden gibt es ein Angebot in den Ferien. Der Ortsverband Ückendorf und das Kinder- und Jugend-Zentrum Spunk, Festweg 21 haben ein zweiwöchiges Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Unter dem Motto „Endlich Frühling!“ geht es in der ersten Woche auf Tour: Schlittschulaufen (25. März), Moonlight Minigolf (26.), ZOOM Erlebniswelt (27.) und ein Ostern-Erlebnis-Tag (28.) stehen in der ersten Ferienwoche auf dem Programm. In der zweiten Ferienwoche (2. -5. April) steht jeweils von 10-16 Uhr die Produktion eines eigenen Trickfilms auf dem Programm. Die Teilnahme an dem gesamten Programm kostet 24 € (14 € ermäßigt).
Infos und Anmeldungen gibt es auch hier im Spunk direkt und telefonisch unter 0209/3 19 82 58
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.