Prinzenproklamation - Tatsche und Prinzenkette für den neuen Prinzen

Anzeige
Das neue Prinzenpaar, Marcel I. (Kirchberger) und Denise I. (Kirchberger), wurde standesgemäß bejubelt. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Hans Sachs Haus |

Nachdem der Hoppeditz wach ist, hat sich die Karnevals-Session so richtig warmgelaufen: Am Vorabend des ersten Advents erreichte sie bei der Prinzenproklamation im Hans-Sachs-Haus ihren ersten Höhepunkt.



Das Stadtprinzenpaar der Session 2016/2017 trägt die Farben der Karnevalsgesellschaft Piccolo.
Die feierliche Proklamation wurde von Sitzungspräsident Hans-Georg Schweinsberg moderiert: Zunächst musste der scheidende Prinz Philipp I. seine Insignien ablegen. Mit Wehmut und einem letzten Helau verabschiedeten sich Philipp I. und Cornelia I. von ihrem Publikum. In seiner Abschiedsrede dankte das scheidende Prinzenpaar den Gelsenkirchener Narren.
Die Gäste beantworteten dieses mit donnerndem Applaus und stehenden Ovationen. Die Spannung stieg. Mit großem Einzug der Gelsenkirchener Karnevalsgesellschaften zog das neue Prinzenpaar Marcel I. (Kirchberger) und Denise I. (Kirchberger) mit Hofstaat feierlich in den Saal ein. Aus den Händen des Oberbürgermeisters Frank Baranowski erhielt der neue Prinz Tatsche und die historische Prinzenkette.
Auch der Bund-Ruhr Karneval (BRK), vertreten durch den Präsidenten Peter Niemann, gratulierte dem neuen Stadtprinzenpaar. In ihrer Antrittsrede stimmten Prinz und Prinzessin alle Gäste des vollbesetzten Hauses auf ihre Regentschaft ein. Nach der Verleihung der obligatorischen Orden präsentierte das Traditionscorps der KG Piccolo seinen Prinzentanz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.