Weihnachtsbaum auf dem alten Grilloplatz gemeinsam schmücken

Wann? 28.11.2016 16:00 Uhr

Wo? Grilloplatz, Schalker Straße, 45881 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Schon im letzten Jahr wurde gemeinsam gesungen und ein Gitarrenspiel zum Besten gegeben.Archivfoto: Gerd Kaemper
Gelsenkirchen: Grilloplatz |

Die „Projektgruppe Kind und Jugend“ des Runden Tischs Schalke eröffnet den sechsten öffentlichen Weihnachtsbaum auf dem Grilloplatz, Grillo-/Ecke Kurt-Schumacher-Straße in Schalke. Die Aktion beginnt mit dem Ansingen und Schmücken des Baumes am Montag, 28. November, um 16 Uhr.

Die Eröffnung und Begrüßung übernimmt Silke Ossowski, Sprecherin der Projektgruppe Kind und Jugend, Runder Tisch Schalke. Danach folgt ein Gitarrenspiel und das Singen des Schulchores der Friedrich-Grillo-Grundschule. Daraufhin wird der Baum durch die Kita-Kinder aus Schalke geschmückt, ehe zum Schluss gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil gesungen wird.
Die evangelische Kita Albert-Schweitzer und der Falkentreff Rheinische Straße bieten Kakao, Kaffee, Kuchen und Plätzchen an. Traditionell gibt es auch wieder für alle Kinder ein Bastelangebot von der Kita Blumendelle sowie der Kita Florastraße.
Silke Ossowski, Sprecherin der Projektgruppe Kind und Jugend: „Der Schalker Weihnachtsbaum ist bereits Tradition im Stadtteil Schalke geworden. In diesem Jahr steht er zum sechsten, aber auch zum allerletzten Mal vom ersten Advent bis zu den Heiligen Drei Königen auf dem Grilloplatz."

Projektgruppe Kind und Jugend

Allerdings nur zum letzten Mal auf dem alten Grilloplatz. Natürlich soll diese Tradition, die alle, egal, ob jung oder alt, groß oder klein, in Schalke begeistert, dann auch auf dem neuen Grilloplatz, nach dem Umbau, möglichst weitergeführt werden.
Die Schalker wollen gerne wieder diesen öffentlichen Weihnachtsbaum auf dem Grilloplatz haben, der von den Kindern aus ganz Schalke geschmückt wird.
Alle Bürger, Vereine, Einrichtungen, Kitas und Schulen, die den berühmten Stadtteil Schalke weiter nach vorne bringen wollen, sind eingeladen, an der Aktion teilzunehmen.

„Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“

Der Runde Tisch Schalke hat als loser Interessenverband ohne Vereinsstruktur keine eigenen Einnahmen, es konnten in diesem Jahr als Kooperationspartner wieder die Schalker Apotheke mit Dr. Michael Böing gewonnen werden.
Eine Förderung des Projektes erfolgte im Rahmen des Quartiersfonds Schalke, welcher über das Förderprogramm des Bundes und des Landes NRW „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ finanziert wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.