Ennepe-Kultur 2013 mit Klaus Voormann

Anzeige
„Klaus Voormann kommt nach Ennepetal - und außerdem können wir ein Ennepe-Kultur-Programm 2013 mit vielen weiteren Höhepunkten bieten“, freuen sich Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, Oliver Teske und Heike Gräfe und Johannes Dennda von der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld.
Der Besuch von Klaus Voormann - laut Beatles Fan Club die letzte große Rockgröße Deutschlands - ist ein Höhepunkt der Ennepe-Kultur 2013. Gestern stellten Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und Oliver Teske, Sparkassenchef in Ennepetal, das neue Programm vor.
„Wir freuen uns sehr, dass es dank guter Verbindungen gelungen ist, Klaus Voormann nach Ennepetal zu holen“, sagten gestern Wilhelm Wiggenhagen und Oliver Teske. Am Sonntag, 27. Januar 2013, wird Klaus Voormann, der in seiner Jugend des öfteren in Ennepetal weilte, seine Ausstellung über sein grafisches und musikalisches Leben in der Kundenhalle der Sparkasse Ennepetal-Milspe eröffnen. Die Moderation übernimmt Frank Laufenberg.
Klaus Voormann hat als Bassist unter anderem mit den Beatles musiziert. Mit seinem Kult-Deisgn für das Beatles-Album „Revolver“ setzte er einen Meilenstein in der internationalen Covergestaltung.
Schon zu Beginn erwartet die Gäste der „Ennepe-Kultur“ besondere Höhepunkte. So startet das Jahresprogramm am 12. Januar um 20 Uhr im Reichenbach-Gymnasium per Neujahresmpfang mit dem bekannten Tenor und Entertainer Stefan Lex., der seine musikalischen Freunde mitbringt.
Bereits am 3. Januar ist die Galerieausstellung in der Sparkasse mit Gerhard Rhene aus Schwelm und dem „EinWochenMuseum“.
„Kunst auf der Kulturbühne heißt es am 18. Januar und am 6. April mit dem „TourneeTheater Landgraf“ im Reichenbach-Gymnasium.
Interessant dürften auch die Veranstaltungen des „Kulturgaragen-Kabarett“ und der „Kulturgarage-Extra“ sein. Im Sparkassen-Souterrain treten ab Mai Stefan Wagenhubinger, Thilo Seibel, Barabara Ruscher , Mia Pitroff, Hans Gerzlich und Volker Pispers auf.
Die Ennepe-Kultur 2013 veranstaltet die Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld teilweise in Kooperation mit der Stadt Ennepetal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.