Gevelsberger Seniorenmesse

Anzeige
(Foto: privat)
Gevelsberg: Fußgängerzone | Die 13. Gevelsberger Seniorenmesse steht schon in den Startlöchern. Am Samstag, 27. August, von 9 bis 14 Uhr findet sie in der Fußgängerzone und im Stadtgarten statt. Die Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände wird auch im 13. Jahr ein breitgefächertes Angebot darbieten. Es wird rund 50 Aussteller mit vielen verschiedenen Angeboten geben.

Die Polizei EN wird gemeinsam mit der VER einen Rollatorparcours aufbauen, um Senioren einen sicheren Umgang mit ihrem Rollator zu zeigen und um über die Gefahren im Umgang damit zu informieren. Bei dem Rollatorparcours kann die Handhabung mit dem Rollator auf verschiedenen Untergründen und Bodenbelägen trainiert werden. An diesem Stand wird die VER auch ihren Busbegleitservice und ihre Seniorenbusschule vorstellen.
Die Kreis Verkehrswacht Ennepe-Ruhr e.V. bietet in Gevelsberg erstmals einen Seh- und Reaktionstest an. Am Infostand geht es um das Thema „Mobil bleiben, aber sicher“. Neben den in der Vergangenheit sehr gut angenommenen Hörtests von Kind Hörgeräte und Wette Hörakustik, vervollständigt dieses Angebot die Testmöglichkeiten.
Am städtischen Stand des Seniorenbüros geht es um das Thema Sturzprophylaxe.
Gemeinsam mit der Praxis für Mototherapie Rösner wird es einen Geschicklichkeitsparcours für die bessere Koordination geben. Die Bewegung und Mobilität im Alter sind Voraussetzungen für Selbständigkeit, Wohlbefinden und die möglichst lange Teilhabe am sozialen Leben.
Um gesundheitlichen Einschränkungen und Stürzen vorzubeugen, spielt der Erhalt der physischen Mobilität eine große Rolle. In der Sturzprophylaxe werden die Sinne geschult, sowie Kraft, Koordination und Orientierungsfähigkeit gefördert, um die Gleichgewichtsfähigkeit zu verbessern.
Senioren haben hier noch die Möglichkeit Trampolin zu springen, natürlich unter der fachlichen Aufsicht von Frau Manuela Rösner.
Das Sanitätshaus Riepe bietet ebenfalls eine Rollator Teststrecke im Stadtgarten an. Hier können auch Probefahrten mit Elektromobilen getestet werden. Wer sich zum Thema Diabetes informieren will, erfährt alles vom Schuh bis zum Strumpf.
Dem Thema Inkontinenzberatung, Wundberatung, Hygiene im häuslichen Bereich und Rehahilfsmitteln widmet sich das Sanitätshaus Care Life.
Interessant sind auch die folgenden Ausstellerangebote: Frau Kristina Polster bietet Impulse für die Frau und Entspannungsmassagen an, der Förderverein SEGevelsberg informiert über Sport für Männer ab 40. Für jeden ist etwas dabei.
Das Seniorenstift Haus Maria Frieden hat sich auch wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Um 10.30 Uhr treten die Poeten-Kehlchen auf (Auf den Treppen vor der LBS).
Die KISS präsentiert sich von Jahr zu Jahr größer. Das zeigt ihren großen Erfolg in der Selbsthilfegruppenarbeit. Eine besondere Attraktion wird der Auftritt der Osteoporosegruppe sein. Gegen 11.15 Uhr werden sie vom Rathaus Richtung Fußgängerzone marschieren und vor der LBS einen Schirmtanz aufführen.
Um die Gesundheit geht es an einigen Ständen: Blutdruck- und Blutzuckermessungen bietet die Diakonie, dreizett Plus ambulanter Pflegedienst, RC – das ambulante Pflegeteam, die Mobile Alten- und Krankenpflege.
Das Thema Demenz wird an einigen Ständen behandelt. Die Evangelische Stiftung Vollmarstein bietet Demenzstationen zum Ausprobieren an. Frau Pia Grebe informiert rund um die Demenzerkrankung. Die FAN berät und stellt unter anderem die Tagespflege vor. Beim Seniorendienst Benning geht es um die Demenz Betreuung und Grundpflege.
Wer sich einmal in die Lage einer alkoholisierten Person versetzen will, ist bei Bethel.regional richtig. Hier gibt es die Promillebrille zum ausprobieren.
Die Kreisverwaltung ist groß aufgestellt mit der Betreuungsstelle, dem Versorgungsamt und den sozialen Leistungen in Einrichtungen. Ein Gehirnparcours, eine Fühlstraße und Handmassagen komplettieren die Angebotspalette.
Nach den tollen Erfolgen in den Vorjahren ist die AVU wieder mit ihrem E-Bike vor Ort. Hier kann das Fahren geprobt werden.
Für Kinder ist auch wieder einiges im Angebot. Die FAN und die AWO haben ein Glücksrad. Das Hospiz veranstaltet eine Malaktion zum Thema „Der Mensch ist wie eine Blume“. Die KISS verteilt Luftballons.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Erbseneintopf, Reibekuchen, Grillwürstchen und Nackensteaks gibt es für den deftigen Appetit. Kuchen, Plätzchen, Hörnchen mit Sahne, Waffeln, Süßigkeiten und Kaffee bilden den Nachtisch.
Wie in jedem Jahr gehören zu der Seniorenmesse Informationen zu ambulanten, teilstationären und ambulanten Angeboten. Qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen auf der Messe für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.