In der Lukaskirche gab's was auf die Ohren

Anzeige
Volles Haus: Der Choose Life Chor brachte alleine 25 Sängerinnen und Sänger auf die Bühne. (Foto: mar)
Gevelsberg: Lukaskirche |

Begeisterung, Gesang, ausgelassene Stimmung und reichlich Musik – all´ das füllte die Gevelsberger Lukaskirche beim Sommer-Chor-Konzert.

Und das hatte es in diesem Jahr in sich: Gleich zwei Gesangsgruppen rockten die historischen Mauern der Lukaskirche an der Wittenerstraße.
"Choose Life" aus Kreuztal und der "Wegweiser Chor" aus Gevelsberg füllten das Programm, bescherten Jung und Alt einen abwechslungsreichen, kurzweiligen Abend mit zahlreichen musikalischen Überraschungen. Bis auf den letzten Platz hatten sich die Bänke gefüllt, sogar auf der Empore hatte es sich der eine oder andere gemütlich gemacht, um der Performance der 25 Sängerinnen und Sänger aus Kreuztal zu folgen. Wer sich aber zurück lehnen wollte, der war fehl am Platz, stattdessen schafften es Choose Life das Publikum mitzureißen, zum mitklatschen und –singen zu animieren und sorgten für einen mehr als gelungenen Auftakt des Abends.

"Choose Life" beigeisterte mit Rap

Gemeinsam mit ihrer Band gestalteten sie den ersten Part des Konzertes, hatten aktuelle Songs aus ihrem Programm „alive again“ im Gepäck. Besonders beeindruckend: Neben stimmungsvoll-fetzigen Allroundern punkteten die Kreuztaler allen voran mit ihrem Rap, den sie einst zum 450-jährigen Jubiläum des Kreuztaler Katechismus einstudiert hatten. „Damals gab es einen Wettbewerb. Im Rahmen dessen sollte der Wandel des christlichen Glaubens in zeitgenössischer Sprache präsentiert, am besten in Form eines Raps, verpackt werden“, erinnern sich Sängerinnen und Sänger. Gesagt, getan, der Song kam bei Publikum und Gastgebern gleichermaßen gut an und wird sicherlich auch bei künftigen Auftritten fester Bestandteil des Programms sein.

Der Wegweiser Chor erfreute mit Gospel

Nach einer kurzen Pause in der genügend Zeit zur Stärkung - durch das Catering des Freundeskreises der Lukaskirche - und den einen oder anderen Plausch blieb, legte der heimische Wegweiser-Chor los. Freuen konnten sich die Gäste auch hier über allerlei stimmungsvolle Chormusik im Gospel - Pop - Worship Style, dessen Inhalte eine ganz besondere Atmosphäre in der sonst eher bescheiden wirkenden Lukaskirche versprühte, das historische Gebäude mächtig rockte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.