Beim Instrumental-Workshop war Gänsehaut inklusive

Anzeige
Die Titelmusik von Harry Potter begeisterte nicht nur die Zuhörer, sondern auch die Teilnehmer des Workshops. (Foto: mar)
Gevelsberg: Musikschule |

Zauberhaft in jeder Hinsicht: Als Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Workshop-Akademie“ der Städtischen Musikschule Gevelsberg hatten die Organisatoren kürzlich zum Instrumental-Workshop für Streicher eingeladen. Sieben Kinder und Jugendliche nahmen an diesem Projekt teil, probten in zwei Sequenzen bekannte Titel in Streicherformationen.

„Angesprochen waren Schülerinnen und Schüler, die seit etwa zwei Jahren Unterricht im Fach Violine, Viola oder Cello nehmen“, erklärt Monika Schleicher, die den zweiten Teil des Tages leitete. Zunächst aber eröffneten Anette Damm und Michael Lewirt den Workshop mit einem Klangbeispiel der zauberhaften Titelmusik des Harry Potters und der Stein der Weisen. Eine Melodie, die bei den Teilnehmern ein leichtes Gänsehautfeeling verursachte, die Motivation zum Üben des Stückes ansteigen ließ. Intensiv, Stimme für Stimme, Ton für Ton erarbeiteten sich die jungen Musikerinnen und Musiker die einzelnen Liedelemente, ehe sie es sogar schon vor der Pause schafften, das gesamte Stück in unterschiedlichen Stimmvariationen gemeinsam klingen zu lassen. „Im normalen Unterricht fehlt häufig die Zeit, sich solchen Melodien zu widmen“, wissen die Lehrkräfte aus Erfahrung und ergänzen: „Hier können die Kinder sich einmal ganz neu ausprobieren, gemeinsam spielen, improvisieren und schaffen sich neue Übungsanreize.“

Stolze Musiker entzückten ihre Eltern

Im zweiten Part standen die Noten des Coldplay-Klassikers „Viva la Vida“ auf dem Programm. Auch hier probten die Jugendlichen mühevoll jeden einzelnen Takt, sodass sie auch hier zum krönenden Abschluss innerhalb kürzester Zeit einen ganzen Song gemeinsam spielen und den zuschauenden Eltern stolz präsentieren konnten.
„Ich bin mir sicher, dass wir die Veranstaltungsreihe im nächsten Jahr fortsetzen“, so Monika Schleicher, die Nachfrage nämlich ist groß und der Erfolg ist den Kindern im Gesicht abzulesen: Mit einem Lächeln im Gesicht, neuen Noten, einer CD zum Üben und vielen tollen Erfahrungen im Gepäck traten sie erschöpft, aber sichtlich fröhlich den Heimweg an und werden sicherlich auch in den kommenden Monaten enorm von der Workshopteilnahme profitieren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.