Dachstuhlbrand in Gevelsberg

Anzeige
Gevelsberg: Hedtbleck |

Am heutigen Dienstag 6. Januar, um 5.07Uhr wurden alle Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem Zimmerbrand in der Strasse Hedtbleck über Sirenen und Meldeempfänger alarmiert. Auf der Anfahrt konnte man bereits Flammen in dem Haus erkennen.

In dem Bauernhaus brannte es im Dachgeschoß in einem Kinderzimmer. Unter Atemschutz und mit einer C-Leitung ausgerüstet ging der erste Trupp der Feuerwehr zur Brandbekämpfung vor. Da das Feuer mittlerweile durch die Dachhaut kam, wurde parallel ein weiterer Trupp unter Atemschutz über die Drehleiter eingesetzt. In dem ausgebauten Spitzboden musste die Rigipswand entfernt werden, da das Feuer sich bereits weiter nach oben ausgebreitet hatte. Um 6.53 Uhr war das Feuer dann gelöscht. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurden alle Räumlichkeiten kontrolliert und vorsichtshalber wurde noch durch Einsatzkräfte des Löschzuges 3 eine Brandwache gestellt, die noch bis ca. 9 Uhr vor Ort blieben.
Die restlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr waren um 7.55 Uhr zurück an ihren Standorten.
Etwas schwierig war die Wasserversorgung in der Strasse, denn der nächste Hydrant ist etwa 500 Meter von der Einsatzstelle entfernt. Hierzu wurden durch die Einsatzkräfte etwa 25 Schläuche eingesetzt. Da die Löschfahrzeuge mindestens 1000 Liter Wasser am Fahrzeug haben, konnte die Zeit bis zur Fertigstellung der Wasserversorgung überbrückt werden.

Niemand wurde verletzt

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Der Eigentümer meldete der Feuerwehr bei deren Eintreffen, dass alle Personen das Haus verlassen haben. Vorübergehend wurden die Personen, unter anderem ein Kleinkind, im Rettungswagen zum aufwärmen untergebracht. Im Laufe des Morgens kamen diese dann bei Nachbarn unter. Durch die Kripo wird die Brandursache untersucht. Im Einsatz waren insgesamt 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 4 Kräfte des Rettungsdienstes Ennepe-Ruhr-Kreis.

Foto: Feuerwehr Gevelsberg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.