Schwerer Unfall - A1 zwischen Gevelsberg und Wuppertal-Nord in beide Richtungen gesperrt

Anzeige

Nichts geht mehr auf der A1: Die Autobahn ist zwischen Gevelsberg und dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord noch für Stunden gesperrt. Der Grund: ein schwerer Unfall heute Mittag (9. Juli).

Zwei Lkw sind ineinandergefahren, dabei wurden beide Fahrer verletzt. Einer der Wagen war ein Gefahrguttransporter. Zwischenzeitlich war auch ein Feuer ausgebrochen. Dies hat die Wehr, die mit Sirenenalarm zum Einsatzort gerufen wurde, inzwischen gelöscht.
Die Aufräum- und Bergungsarbeiten werden aber noch Stunden in Anspruch nehmen, da das Gefahrgut in einem aufwändigen Verfahren aufgenommen werden muss. Eine Gefahr für die Fahrzeuge auf der Bahn besteht offenbar nicht.
Umleitungen sind eingerichtet, die Polizei werden die Autofahrer, die "mittendrin" im Stau stehen, nach und nach von der Autobahn leiten. Das wird aber noch Zeit in Anspruch nehmen.
Über die Unfallursache ist noch nichts bekannt. Aber eines ist positiv festzuhalten: Die Rettungsgasse funktioniert ausgezeichnet in Fahrtrichtung Bremen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.