Kleine Tore erzielen große Wirkung beim AVU Tipp-Kick-Turnier

Anzeige
Das Tipp-Kick-Turnier sorgte für eine Menge Spaß bei allen Beteiligten.
Gevelsberg: AVU | Es war spannend bis zum Schluss am vergangenen Samstag beim AVU-Tipp-Kick-Turnier. Auch bestritten Mannschaften das Finale, die mit allergrößter Wahrscheinlichkeit in vier Wochen bei der Fußball-EM in Frankreich nicht um den Europameister-Titel kämpfen werden: Denn die Türkei und Wales konnten sich in den Gruppenspielen durchsetzen und am Ende in das große Finale einziehen. Das Finalergebnis lautete 2:1 für Wales.
Doch die eigentlichen Sieger sind die Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Das Tipp-Kick-Turnier war nämlich von der AVU als Hilfe für Demenz-Organisationen ausgelobt worden.
Als Unterstützung waren bereits 15.000 Euro im Spendentopf zusammen gekommen, pro geschossenem Tipp-Kick-Tor sollten zusätzlich 200 Euro hinzu kommen. Insgesamt fielen 77 Tore. Das bedeutet eine unglaubliche Gesamtspendensumme von 30.400 Euro.
So wurde auf den sechs kleinen Tipp-Kick-Spielfeldern nicht nur eine Fülle von Toren, sondern auch eine große Wirkung erzielt. Und das Publikum ging mit – Moderator Friedhelm sorgte für La Ola-Wellen und Begeisterung bei den Zuschauern auf dem AVU-Familienfest.
Und im Finale zeigte sich, dass ein Heimvorteil – so das Motto der AVU-Aktion – auch für Tipp-Kick-Turniere gilt: Für die Türkei trat Andreas Koch an, Organisator des AVU-Familienfests. Er unterlag knapp mit 2:3 gegen AVU-Vorstand Uwe Träris, der für Wales spielte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.