F2 top, F3 immer besser und F1 verliert zum Abschluss

Anzeige
Gevelsberg: Waldstadion Silschede |

Die F-Jugendmannschaften des FC SW Silschede nahmen am vergangenen Wochenende alle Ergebnismöglichkeiten mit. Krösus war die U8(F2) mit einem wichtigen 1:0 bei Hiddinghauser FV, die zweite Mannschaft der U9 (F3) trennte sich im Lokalderby gegen FSV Gevelsberg II mit 2:2 und die U9 (F1) unterlag gegen Tabellenführer Spvg. Hagen 1911 nicht unverdient mit 2-5

Hiddinghauser FV - FC SW Silschede II 0 - 1 (0:1)
Tor:
Leif Renkel

Großer Kampf am Sonntagmorgen führt zu verdientem 1:0 in Hiddinghausen

Nicht immer sind es die spielerisch und technisch guten Spiele, die Zuschauer von den Sitzen reißen. Spannend und mitreißend war der morgendliche Kick, der von beiden Teams gezeigt wurde. Auch wenn oft eine klare spielerische Linie fehlte, häufig der Ballbesitz wechselte, so überzeugte der kämpferische Einsatz und die hohe Laufbereitschaft, so dass sowohl Spieler und Betreuer schlussendlich zufrieden schauten. Dass es sich um einen verdienten Sieg des Silscheder Jungjahrgangs handelte, daran ließen auch die gegnerischen Betreuer keinen Zweifel.
Nach einer offen geführten ersten Hälfte, in der die Spielanteile noch recht ausgeglichen waren, zeigte sich die Silscheder F2 im zweiten Durchgang deutlich überlegen. Durch kluges Abwehrverhalten, eine gute Raumaufteilung, sicheren Spielaufbau und einer großen Bereitschaft aller Spieler auch Abwehraufgaben zu übernehmen, konnten die Hiddinghauser weitestgehend in Schach gehalten werden. Niklas hielt zudem sicher die wenigen aus der Distanz abgegebenen Schüsse. Zudem nahm Julian, die Leihgabe aus der F1 den gegnerische stärksten Spieler durch Manndeckung so gut wie aus dem Spiel. Die sich zwangsläufig ergebenden Konter und Chancen wurden leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden, so dass die größte Gefahr durch die Fernschüsse von Henrik und Julian entstanden, die knapp vergaben oder am Aluminium scheiterten. Auch Lauri konnte eine riesen Chance nicht nutzen, da er zu überrascht am langen Pfosten war, als eine Ecke durch den Strafraum durchrutschte. So war es Leif der Mitte der ersten Hälfte im Strafraum der Hiddinghausener frei zum Schuss kam und sicher zum entscheidenden 1:0 einschoss. Das Fehlen von Ben, Fabian und Felix war deutlich zu merken, wobei die restlichen acht Spieler ihr Bestes auf zum Teil ungewohnten Positionen ablieferten.

Es spielten: Henrik, Julian, Lauri, Leif, Luca, Lukas, Niklas, Thorben


FC SW Silschede III - FSV Gevelsberg 2 - 2 (0:1)
Tore:
Elias Müller (2)

Es bleibt dabei - Silschede gegen FSV zumeist remis!

Wieder keinen Sieger fand der Evergreen im Gevelsberger Fußballsport, das Lokalderby zwischen den Höhendörflern und den Jungs aus dem Stefansbachtal. Dennoch kann man aus Silscheder Sicht sagen, dass der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen weiter anhält und die Mannschaft nun in der Lage ist, auch nach einen Rückstand nicht einzubrechen. Das war nämlich der Fall, da die FSVer in der bereits im ersten Spielabschnitt umkämpften Partie in einer Situation den einen Tick besser waren und zur Führung kamen.

Nach dem Seitenwechsel steckten die Gastgeber aber nicht auf und der Kampf wurde belohnt. Erstens war man in der Abwehr aufmerksam und fing sich zunächst keine weiteren Gegentore und außerdem klappten die Kombinationen auch immer besser und an diesem Tag war Elias hellwach und brachte seine Farben in Front. Doch auch die FSVer steckten nicht auf und kamen nun doch noch zu guten Möglichkeiten, die Corvin als Teufelskerl im Silscheder Kasten bravourös vereitelte. Auch beim Ausgleich war er noch dran, doch ein nachrückendes "Grünhemd" drückte den Ball doch noch über die Linie. Am Ende teilten sich beide Teams in einem tollen Spiel die Punkte und beide konnten mit dem Gezeigten mehr als zufrieden sein.

Für die F3 waren am Ball: Corvin Zebrowski, Paul Vogel, Simon Gemmert, Elias Müller, Julien Otto, Marlon Maenz, Luke Koziol und Jan Hillringhaus.


FC SW Silschede - Spvg Hagen 11 2 - 5 (2:4)

Tore:
Julian Klose, Till Niehues

F1 verliert am Ende verdient gegen den Spitzenreiter

Sicherlich hatten sich die Steppkes ihr abschließendes Saisonspiel gegen die Hagen11er anders vorgestellt, aber es sollte an diesem Tag nicht sein. Schon im Vorfeld stand die Partie unter keinen gutem Stern, da man auf Dean, Jan, Moritz, der nur kurzzeitig einsetzbar war und Trainer Dirk Heinzmann kurzfristig verzichten musste. Auch im Training war schon ersichtlich, dass die Jungs nicht mehr auf dem besten Level unterwegs sind, da ihnen durch andere Verpflichtungen neben der Schule auch das Fußballtraining mitunter zu kurz kam. So musste der „Co“ mit ansehen, wie trotz kurzer Einstimmung und das Vorhaben, dem Trainer und den Abwesenden noch einen Sieg zu schenken, aus den Händen glitt. Zu behäbig in den Zweikämpfen reichte dann ein langer Pass nach Ballverlust, um die Abwehr gefährlich in Verlegenheit zu bringen. Und Niklas leider in Tornähe unglücklich einfädelte und sein Gegenspieler zu Fall brachte, damit klarer und berechtigter Strafstoß. Doch einer war hellwach - Luca Mazzocco lenkte den Ball sensationell an die Latte, damit war der Rückstand erst einmal abgewendet. Doch seine Vorderleute waren immer noch nicht im hochkonzentrierten Spielmodus und damit war der Rückstand dann gegen die quirligen Volmestädter eine Frage der Zeit. So geschehen wieder durch einen schnellen Ball auf die rechte Seite, wobei der Schütze in aller Ruhe Maß nehmen konnte und sich das Spielgerät über Luca in den Winkel senkte (6.) Erst dann wurde es besser und kurze Zeit später fiel der Ausgleich durch Julian, weil der gut pfeifende Hagener Referee die Vorteilsregel bestens anwandte und das Tor dem fälligen Freistoß nach Foul beim Pass auf den Schützen vorzog. Und die Steppkes schafften kurzzeitig die Wende, als nach gefährlicher Ecke Till die Konfusion vor dem Hagener Tor nutze und zum 2:1 einnetzte. Das war eine gelungene Wende wie schon in der Vorwoche, oder noch nicht? Nein der „inoffizielle“ Tabellenführer hatte die Klasse, die heutigen Silscheder Schwächen eiskalt auszunutzen. Der wiederholte Ausgleich fiel zwar glücklich durch eine Freistoß der immer länger wurde und schließlich in der linken Torecke landete, doch die weiteren Treffer vor der Pause gingen klar auf die Kappe der Hintermannschaft, die ihre Gegenspieler aus den Augen verloren und damit diese freie Bahn hatten.

Nach dem Seitenwechsel wollten es die Gastgeber noch einmal wissen und stemmten sich gegen die Niederlage. Till hatte dann auch den Anschluß auf dem Fuß, doch er vergab zu überhastet. Chancen waren im zweiten Spielabschnitt noch einige vorhanden, doch die „11er“ aus Hagen hatten zum einen starken Torwart der schwierig war zu bezwingen, dann kam Pech dazu, als Niklas einen Freistoß an den Pfosten setzte oder man scheiterte ganz einfach an den eigenen Nerven. Und die Gäste spielten auch noch Fußball, kamen aber nach einem erneuten Konter über drei Stationen zum 5:2 und hatten ebenfalls noch gute Chancen, die aber ein bestens aufgelegter Luca-Nevio glänzend parierte. So musste man am Ende die Stärke der Hagener anerkennen.

Fazit: Das war sie, die letzte F-Jugendsaison der Steppkes! Und auch wenn die erste Enttäuschung aus der abschließenden Niederlage groß ist, lässt sich die Ausbeute mit vier Siegen, zwei Niederlagen und zwei Remis doch sehen, zumal man sich spielerisch deutlich verbessert hat. Das Positive an den nicht gewonnenen Spielen ist auch, dass die Heinzmann-Jungs auch da immer mitgehalten haben und am Sieg „schnupperten“ und beim Unentschieden bei Fortuna Hagen gar leichtfertig vergeben wurde. Nur gegen den SSV Hagen war man gar nicht auf dem Platz und verlor auch völlig verdient. Die nun anstehende Sommerpause dient zur weiteren Verbesserung der spielerischen Mittel und des Zusammenspiels und bis Anfang Juni wird man noch an zwei bedeutenden Turnieren (Emscher- und Sprocki-Cup) teilnehmen und ein Freundschaftsspiel einfließen lassen, ehe das Turnier beim TSV Fichte Hagen die Saison beschließt. Das Schöne ist, dass diese Truppe einer weiteren tollen Zukunft entgegensieht.

Auf dem Wege ein Dank an alle Helfer aus der Eltern- und Verwandtschaft, die das Team und auch die Trainer fortwährend unterstützt haben.

Beim Saisonkehraus wirkten mit: Luca-Nevio Mazzoco, Moritz Kentler, Sami Attar, Niklas Korte, Leander Nolte, Max Brinks, Noah Kirchhhof, Luca Renner, Julian Klose, Till Niehues und Luca Mazzotta.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.