HSG Damen 3 - gute Leistung in Halle West

Anzeige
14.01.2018: HSG Gevelsberg-Silschede 3 – TV Hasperbach 1
Halbzeit: 9:8
Endstand: 23:9

Die HSG Damen hatten in Durchgang eins noch einige Probleme mit dem schnellen Angriffsspiel der Gäste vom TV Hasperbach 1. Zwar funktionierte die Deckung der HSG über weite Strecken recht passabel, doch die guten Anspiele zum Kreisläufer stellten sie immer wieder vor einige Probleme.
Vorne im Angriff wurden zahlreiche klare Chancen leichtfertig vergeben. Es war in Halbzeit eins ein Spiel auf Augenhöhe, allerdings konnten die Gevelsbergerinnen immer 1 Tor Vorsprung halten und mit 9:8 in die Pause gehen.

Im Durchgang zwei präsentierten sich die Gevelsbergerinnen allerdings deutlich verbessert. Die Deckung wurde jetzt mit Trainerin Babett Winterhoff verstärkt, da Ann-Kathrin Mirbach sich leider verletzte und nicht mehr spielen konnte. Nathalie Fladung im Tor zeigte mal wieder eine starke Vorstellung, davor stand nun die Deckung sehr kompakt und sorgte für einige Ballgewinne. In der Offensive fanden die Gastgeberinnen endlich zu ihrem Spiel, agierten druckvoll und warteten auf ihre Torchancen. Die Gäste konnten lediglich einen Treffer in der zweiten Halbzeit erzielen.

„Mit dieser bärenstarken zweiten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Wir müssen diese Leistung mit in die nächsten Spiele nehmen“, lobte Trainerin Babett Winterhoff.

Torfrau: Nathalie Fladung
Tore:
Denise Schneider 7 Tore
Lena Becker 6 Tore
Greta Kirschbaum 4 Tore
Alicia Schneider 3 Tore
Nathalie Engstfeld, Anne Schmidt, Yvonne Vorberg je 1 Tor
Julia Herbes, Ann-Kathrin Mirbach, Anna-Lena Peter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.