HSG Damen 3 - gutes Auswärtsspiel nicht belohnt

Anzeige
25.09.2016: VfL Eintracht Hagen – HSG Gevelsberg-Silschede 3

Halbzeit: 10 : 9
Endstand: 23 : 21

Die Damen der HSG Gevelsberg-Silschede 3 konnten sich nicht für eine couragierte Leistung belohnen und mussten sich beim Auswärtsspiel gegen VfL Eintracht Hagen geschlagen geben. Die Gevelsbergerinnen erwischten einen exzellenten Start in die Partie (21. Min. 7:9). Die Deckung stand kompakt, obwohl der komplette Abwehrblock um Greta Kirschbaum (Urlaub) und Denise Schneider (Handbruch) kompensiert werden musste. Und im Angriff wurden die Lücken in der Hagener Deckung konsequent genutzt. Doch dann schlichen sich einige leichte Fehler ein und Hagen konnte mit einem Tor in Führung in die Halbzeit gehen.
Hagen kam besser aus der Pause und ging schnell mit 3 Toren in Führung. Die Gevelsbergerinnen zeigten ihren Kampfwillen und konnten in der 43. und in der 51. Minute immer wieder ausgleichen. Es war eine harte körperliche Partie, doch zum Ende der Spielzeit ließen die Kräfte und die Kondition seitens der Gäste nach.
„Leider ist heute nichts Zählbares für uns herausgesprungen. Doch ich bin trotzdem zufrieden mit dieser Leistungssteigerung“, so Spielertrainerin Babett Winterhoff

Tor: Nathalie Fladung
Tore: Lena Becker 9 Tore
Sandra Rohländer 6 Tore
Melina Then, Anne Schmidt je 2 Tore
Kathrin Rohländer, Ann-Kathrin Mirbach je 1 Tor
Anne Boehle, Yvonne Vorberg (n. E.), Alicia Schneider,
Julia Herbes, Anna-Lena Peter
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.