Schwimmwettkampf in Letmathe

Anzeige
Beim Letmather Jugendschwimmfest nahmen die Aktiven aus der 1. Und 2. Wettkampfmannschaft der Wasserfreunde Gevelsberg gemeinsam teil.

Elf Aktive gingen an den Start und erzielten 21 persönliche Rekorde, vier Goldmedaillen, elf Silbermedaillen und zehn Bronzemedaillen. Ein tolles Ergebnis.

Ihre ersten Medaillen hat Jill Berghaus (Jg. 04) errungen. Über 100m Freistil und 100m Rücken wurde sie für ihre guten Zeiten jeweils mit einer Silbermedaille belohnt.

Isabel Kornemann (Jg. 02) konnte sich über 200m Freistil und 100m Lagen gegen die gesamte Jahrgangskonkurrenz durchsetzen und erhielt die Goldmedaillen. Über 100m Freistil und 100m Rücken wurde sie jeweils zweite.

Sehr erfolgreich waren wieder einmal die Schwestern Lara (Jg. 03), Leonie (Jg. 01) und Kimberly (Jg. 99) Näscher. Leonie und Kimberly haben bei ihren vier Starts Medaillenplätze belegt und konnten jeweils einen kompletten „Farbsatz“ (Gold, Silber und Bronze) und eine Farbreserve in Silber bzw. Bronze mit nach Hause nehmen. Lara erhielt eine Silber- und zwei Bronzemedaillen und belegte über 100m Freistil in 1:41,00 Minuten den undankbaren vierten Platz.

Die Brüder Kirils (Jg. 02) und Jegors (Jg. 00) Stepanovs reihten sich in die Empfänger von Edelmetall ein. Ein Mal Silber für Jegors über 100m Rücken in 1:22,57 Minuten und Bronze für 200m Freistil. Kirils erhielt für die Leistungen über 200m Freistil, 100m Freistil und 100m Rücken jeweils die Bronzemedaille.

Die älteste Aktive der 1. Wettkampfmannschaft, Marie-Chantalle Spies (Jg. 93) konnte sich in der Konkurrenz Jahrgang 1995 und älter über 200m Freistil, 100m Freistil und 100m Rücken gut behaupten und belegte Silber- und Bronzeränge.

Lara Bethge (Jg. 03) meisterte erstmals die für die sehr lange Strecke von 200m Freistil und machte dieses sehr gut. Über 100m Freistil und 100m Rücken belegte sie in einem starken Teilnehmerfeld gute Platzierungen im Mittelfeld.

Katrin Porsch (Jg. 01) schlug sich auf ihrem ersten Wettkampf sehr gut.

Trainerin Pamela Glagow war mit den Leistungen ihrer Schützlingen sehr zufrieden und geht davon aus, dass sich die vielen Aktiven, die neu in die Wettkampfmannschaft gekommen sind, ebenfalls viel Spaß am Training und den Wettkämpfen haben, so dass sich alle Beteiligten auf ein weiterhin erfolgreiches Jahr freuen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.