Sechs Treffer in der zweiten Halbzeit, zu wenig zum siegen

Anzeige
07.12.2014 HSG Gevelsberg-Silschede 3 – HC Ennepetal

Halbzeit: 7 : 6
Endstand: 13 : 17

Am späten Sonntagabend empfingen die Damen aus Gevelsberg die Gäste vom HC Ennepetal. Die Gevelsbergerinnen bestimmten von Anfang das Spielgeschehen und konnten zwischenzeitlich auf 3 Tore davon ziehen. Doch die Gäste konnten mit ihrem geschickten Angriffsspiel immer wieder verkürzen und somit war die erste Halbzeit sehr ausgeglichen. Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Doch nach 15 Minuten kam ein Bruch in die Gevelsberger Mannschaft und die Ennepetalerinnen hatten einen 6:0 Tore Lauf. Die Gastgeberinnen konnten die gute Abwehr nicht mehr überwinden und liefen dem einen oder anderen Tempogegenstoß hinterher. Am Ende fehlte die Kraft, um sich noch mal gegen die Niederlage aufzubäumen. „Wenn wir in der zweiten Halbzeit so gespielt hätten wie in der 1. Hälfte, dann hätten wir uns heute selber mit einem Sieg belohnen können“, so die enttäuschte Spielertrainerin Babett Winterhoff.

Tore: Denise Schneider 4 Tore
Ann-Kathrin Mirbach 3 Tore
Lena Becker, Alicia Schneider je 2 Tore
Lisa Didzoleit, Julia Herbes je 1 Tor
Nathalie Engstfeld, Yvonne Vorberg, Anna-Lena Peter, Kathrin Rohländer
TW: Nathalie Fladung, Nina Maenz
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.