Wasserfreunde in Werdohl

Anzeige
  Der letzte Wettkampf vor den Osterferien ging für die 2. Wettkampfmannschaft sowie die Nachwuchsmannschaft der Wasserfreunde Gevelsberg nach Werdohl.
Samstags fand das Nachwuchsschwimmfest für die 2. Mannschaft statt und am Sonntag durften dann die Jüngsten beim Kinder-Getöse ihr Können unter Beweis stellen.

Insgesamt 16 Medaillen konnten die Aktiven mit nach Hause nehmen, dazu kommen viele persönliche Bestzeiten.
Jonni Noack (Jg. 08) und Lennart Seidler (Jg. 08) konnten sogar jeweils dreimal nach Siegertreppchen ganz oben besteigen und die Goldmedaille in Empfang nehmen.

Insgesamt acht Aktive gingen für die 2. Wettkampfmannschaft an den Start.

Jonni Noack war der jüngste der Mannschaft und durfte auf diesem Wettkampf über die 25m Strecken an den Start gehen. Zum ersten Mal schwamm er 25m Schmetterling (0:31,86 Min.) und wurde gleich mit der Goldmedaille belohnt. Ebenso konnte er diese über 25m Rücken (0:25,44 Min.) und 25m Freistil (0:18,59 Min.) in Empfang nehmen. Über diese beiden Strecken verbesserte er seine persönliche Bestzeit um jeweils über fünf Sekunden. Als vierte Strecke schwamm Jonni noch 25m Brust (0:28,31 Min.) und konnte auch hier eine neue Bestzeit verzeichnen.

Pierluigi Gatto (Jg. 04) sicherte sich ebenfalls vier neue persönliche Bestzeiten und zudem über 50m Rücken (0:55,24 Min.) die Bronzemedaille. Desweiteren ging er noch über 50m Freistil (0:44,78 Min.), 100m Lagen (1:58,51 Min.) und 50m Brust (0:54,81 Min.) an den Start.

Max Schramm (Jg. 05) konnte bei all seinen Starts eine Zeitverbesserung erzielen. Max schwamm die Strecken 50m Freistil (0:47,15 Min.), 100m Lagen (1:53,59 Min.), 50m Brust (0:52,96 Min.) und 50m Rücken (0:55,63 Min.).

Lennart Seidler sicherte sich neben seinen drei Goldmedaillen über 50m Freistil (0:40,61 Min.), 100m Lagen (1:57,14 Min.) und 50m Schmetterling (1:06,25 Min.) auch noch die Bronzemedaille über 50m Rücken (0:52,94 Min.).

Max von der Heydt (Jg. 07) erreichte bei seinen Starts zwei Medaillen und drei neue Bestzeiten. Den ersten Platz belegte er über 50m Brust (0:54,02 Min.) und die Bronzemedaille bekam er über 100m Lagen (2:05,45 Min.). Desweiteren schwamm Max die Strecken 50m Freistil (0:49,50 Min.) und 50m Rücken (0:58,78 Min.)

Die Aufregung war bei diesem Wettkampf groß, da zum ersten Mal eine 4 x 50m Lagenstaffel geschwommen wurde. Die männlichen Aktiven gingen in der Besetzung Max Schramm (Rücken), Max von der Heydt (Brust), Lennart Seidler (Schmetterling) und Pierluigi Gatto (Kraul) an den Start und konnten sich in der Zeit von 3:36,72 Minuten den dritten Platz und damit die Bronzemedaille sichern.

Aber auch die weiblichen Aktiven schwammen zum ersten Mal eine Lagenstaffel und wurden lautstark angefeuert. Hierbei gingen Emma Wagner (Rücken), Lucie Wagner (Brust), Aline Noack (Schmetterling) und Jolie Koch (Kraul) an den Start und konnten sich in der fast identischen Zeit von 3:37,70 Minuten auch den dritten Platz sichern und bekamen dafür die Bronzemedaille.

Für Emma Wagner (Jg. 07) und Lucie Wagner (Jg. 05) war es der erste Wettkampf überhaupt und sie meisterten diesen mit Bravour.
Emma schwamm neben der Staffel noch die Strecken 50m Freistil (0:59,66 Min.) und 50m Rücken (1:01,86 Min.). Ihre Schwester Lucie ging ebenfalls über 50m Freistil (0:45,81 Min.) und 50m Rücken (0:56,52 Min.) an den Start.

Als drittes Mädchen ging noch Jolie Koch (Jg. 07) für die Wasserfreunde an den Start und sicherte sich Über 100m Lagen (1:58,30 Min.) die Silbermedaille und über 50m Freistil (0:49,66 Min.) und 50m Rücken (0:56,25 Min.) die Bronzemedaille. Zudem ging Jolie noch über 50m Brust (0:58,86 Min.) an den Start.

Beim Nachwuchsschwimmfest tags darauf wurden die Wasserfreunde durch Luis von der Heydt (Jg. 10) und Pia Weyland (Jg. 10) vertreten.

Luis ging zum ersten Mal über 25m Freistil (0:36,25 Min.) an den Start und als Belohnung gab es direkt die Silbermedaille für ihn. Eine weitere Medaille, dieses Mal die Bronzemedaille, erhielt er über 25m Brust (0:33,82 Min). Als drittes schwamm Luis noch die Strecke 25m Rücken.

Pia hatte in ihrem Jahrgang 14 Konkurrentinnen und konnte sich über die Strecken 25m Freistil gut behaupten. Mit der hervorragenden Zeit von 0:22,59 Min. musste Pia sich nur einer anderen Aktiven geschlagen geben und sicherte sich damit die Silbermedaille. Des weiteren ging sie noch über 25m Brust (0:32,94 Min.) und 25m Rücken (0:30,64 Min.) an den Start.

Ein sehr erfolgreicher Wettkampf für die Aktiven aus Gevelsberg, die auf viele weitere gute Ergebnisse auf den nächsten anstehenden Wettkämpfen hoffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.