10 Jahre „Gladbecker Kinder- und Jugenduniversität“

Anzeige
Norbert Dyhringer AWO, Gabriele Brochmann AWO, Sabrina Penkowski Jugend-und Kulturhaus Maxus, Kerstin Franzke Jugendförderung der Stadt Gladbeck (von links nach rechts) (Foto: Foto:Stadt Gladbeck)
Gladbeck: Maxus |

Gladbeck. In diesem Jahr wird in Gladbeck ein besonderer Geburtstag gefeiert: Die Kinder-und Jugenduniversität wird zehn Jahre alt!

Im September 2006 startete das erste Semester als ein Projekt des Gladbecker Bündnis für Familie – Erziehung, Bildung, Zukunft. Das Angebot hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Durchschnittlich nehmen pro Semester 500 Mädchen und Jungen an den Kursen teil.

In den zurückliegenden Jahren erschien zweimal jährlich ein neues Semesterangebot mit ambitionierten Projekten, Exkursionen und Vorlesungen für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 18 Jahren. Es gab Angebote in den Fachbereichen „Gesellschaft, Naturwissenschaften, Fremdsprachen und Kunst“. Zu den Anbietern der Kinder- und Jugenduniversität gehörten das Amt für Jugend und Familie, die VHS, die Jugendförderung der Evangelische Kirche, die Jugendeinrichtung Maxus, das Internationale Mädchenzentrum und viele weitere Anbieter.

Im Jahr 2016 konzentrieren sich die Semesterangebote auf das Thema „Feuer, Erde, Wasser, Luft“. In der zweiten Hälfte wartet auf die Teilnehmer unter anderem eine spannende Erlebnistour auf dem Flughafen Düsseldorf. Dabei lernen die „Studierenden“ alles über die technischen Abläufe und dürfen sogar hinter die Kulissen schauen. Die Mitwirkenden der Kinder- und Jugenduni sind sich auch schon einig, was im nächsten Jahr angeboten wird. Dann heißt das Programm: „Sonne, Mond und Sterne“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.