Die Wahrheit von Anatol

Anzeige
Stein am Ende der Treppe
BELÜGT UNS DIE VERWALTUNG?
oder
WARUM REDEN DIE VON BÜRGERBETEILIGUNG?

Der Stein des Bergmanns wurde 1985 bei den Landeskulturtagen, durch den Düsseldorfer Künstler Anatol geschaffen.
Für den hat er auch den Standort(Genius Loci), auf dem Rathausplatz bestimmt. Dort stand es auch lange.
Für den Bau des neuen Rathauses wurde er im Rathauspark zwischengelagert.
Jetzt forderte ein Bürgervorschlag, der Stein auf seinen Bestimmungsplatz zurück zu versetzen.
Da behauptet doch die Verwaltung, der Künstler sei mit Verbleib im Rathauspark einverstanden.
Stimmt nicht , wie er persönlich, bei einem Besuch äußerte.
Dann wurde behauptet, daß Schützenzelt passt nicht mehr auf den Platz, wenn der Stein auf den vorgeschlagenen Platz kommt!
Als ob der Rathausplatz nicht schon kaputt genug ist!
Dazu fragten viele Bürger, wofür wurde dann der Festplatz gebaut.
Jetzt steht aber plötzlich neben dem abgelehnten Standort eine neue Laterne.
Dazu ist festzustellen, der Stein passt hervorragend neben die neue Laterne, die ihn noch schön beleuchtet..

Da hat doch wirklich, eine kleine Gruppe kunstinterressierter Bürger, die Aufforderung zur Bürgerbeteiligung ernst genommen und einen ein Antrag nach §24 der Gemeindeordnung gestellt, den Stein, zurück auf den Rathausplatz zu stellen..
Dazu wurden spontan über 80 Unterschriften gesammelt. Hinter den Unterschriften stehen mindestens das 10fache an Kunstinterressierten, die ihre Unterschrift, bei einen organisierten Sammlung gegeben hätten.
Es ist erschreckend, wie sakrosant diese Bürgen durch den desinteressierten Kulturausschuß ab gewimmelt wurden.
Oder nicken die nur ab, was ihnen von der Verwaltung vorgesetzt wird?
Da wird argumentiert das Versetzen sei zu teuer. Im Rathauspark soll er aber trotzdem 20m weiter versetzt werden.

So geht man in der heutigen Zeit nicht mit engagierten Bürgern um!
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
292
Doris Lowitzki aus Gladbeck | 12.11.2013 | 09:59  
116
Christiane Schmidt aus Gladbeck | 12.11.2013 | 10:52  
7
Kai-Uwe Goos aus Gladbeck | 12.11.2013 | 11:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.