Ein altüberlieferter Irrglaube

Anzeige
Auch die Formation "The Jonny Cash Experience" wird bei der Party "Umsonst & Draußen" am Freitag, 19. August, auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Rathaus für Live-Musik sorgen. (Foto: Band)
Der Blick auf den Terminkalender bringt auch vielen Gladbeckern die Gewissheit, dass nun das Ende der Sommerferien unaufhörlich näher rückt: Gab es auf besagtem Kalender in den vergangenen Wochen jede Menge freie Felder, so schießen die Eintragungen nun urplötzlich wieder in die Höhe.

Es ist schon beeindruckend, dass auch viele Gladbecker Veranstalter die Ferienzeit scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Begründet wird dieser "Verzicht" damit, dass doch die meisten Gladbecker in den Sommerferien verreist seien.

Aber genau dies ist ein (altüberlieferter) Irrglaube: Wer schon, außer Familien mit schulpflichtigen Kindern, verreist freiwillig in der extrem kostspieligen Hauptreisezeit? Und wer verreist länger als zwei Wochen? Bleiben am Ende sowieso noch vier Wochen "Urlaub auf Balkonien".

Dass auch Veranstaltungen in den Ferien viele Besucher anlocken beweist Jahr für Jahr das KUSSS-Programm. Besonders beliebt waren in diesem Jahr die sonntäglichen Konzerte auf dem Wittringer Schlosshof, wo Sitzplätze absolute Mangelware waren.

"Rappelvoll" wird es bestimmt auch wieder am Freitagabend auf dem Rathausplatz, wenn dort hunderte Gladbecker bei der Open-Air-Party "Umsonst und Draußen" zum Ferienende eine tolle Party feiern werden.

Geht doch!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.