Ein charmanter Sprücheklopfer namens Stelter

Anzeige
In der nahezu ausverkauften Stadthalle in Gladbeck präsentierte Bernd Stelter seinen Fans sein aktuelles Programm "Mundwinkel hoch".

Gladbeck. Bernd Stelter? Na klar, der Zuschauer erwartet einen prominenten Stand-Up-Comedian, Lästermaul und Geschichtenerzähler in einer Person. Eben jenen bekannten Kabarettisten, der in Funk und Fernsehen regelrecht zu Hause ist und spätestens durch die Comedy-Fernsehsendung „7 Tage 7 Köpfe“ Einzug in die bundesdeutschen Wohnzimmer hielt. Zehn Jahre lief diese Show im TV und wurde einst zu den erfolgreichsten Comedy-Formaten Europas gezählt.

Jetzt gab Stelter mit seinem Programm "Mundwinkel hoch" seine Visitenkarte in der Gladbecker Stadthalle ab und bereits der Besuch in der Garderobe vor Stelters Bühnenauftritt machte deutlich: Für diesen Gute-Laune-Mann braucht es keine besondere Fotoperspektive.

Stelter ist einfach aus jedem Blickwinkel gut drauf. Und das er die Leute zum lachen bringt, wird spätestens dann klar, wenn er sich mit seinem Dalmatiner im Supermarkt in den Kassenbereich zum bezahlen einfädelt und von der Kassiererin gefragt wird, ob der Hund auch Punkte sammelt. Und weil man gerade auf den Hund gekommen ist und hört, dass ein Dackel durch seine rund/längliche Form in Frankreich zur Not für die fehlende „Kopfrolle“ zweckentfremdet werden kann, weil er zur Reinigung sehr praktisch in die offene Waschmaschinentür springt, dann rollt es die Lacher selbst in der letzten Ecke fast von den Stühlen.

„Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben“… derartige Sprüche werden von Bernd Stelter mit Witz, Charme Humor und Grübchen in den Wangen fast noch schneller geklopft, als Mutter vor 60 Jahren dem Teppich über der Stange in der Siedlung noch Saures gab.

So nebenbei verkündet Bernd Stelter von der Bühne die Wahl des neuen Papstes, die ihm seine Tour-Leitung aus dem Background signalisierte.

Alles in allem ein gelungener Abend mit gut gelauntem Publikum in der fast ausverkauften Stadthalle, wobei garantiert auf dem Nachhauseweg der eine oder andere Lacher schmunzelnd nachhallte.


Fotos/Text: Wolfgang Kariger
0
1 Kommentar
52.568
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 14.03.2013 | 20:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.