Foto-Benefiz-Ausstellung "Lichtmomente": Das Unsichtbare im Sichtbaren erfahrbar machen

Wann? 15.09.2017 19:30 Uhr

Wo? Alte Spedition, Ringeldorfer Str. 6, 45968 Gladbeck DE
Anzeige
Stellt bei der Benefiz-Ausstellung "Lichtmomente" in der Galerie "Alte Spedition" in Butendorf auch ihre kreatives Können in Sachen Fotografie unter Beweis: Berta Walter-Hamza. (Foto: Privat)
Gladbeck: Alte Spedition |

Gladbeck. In der Musikszene ist ihr Name - auch weit über die Stadtgrenzen hinaus - ein Begriff. Doch nun will Berta Walter-Hamza, die seit 15 Jahren mit ihrer Familie in Gladbeck wohnt, auch als Fotografin für Aufsehen sorgen.

Vom 15. bis 24. September wird Berta Walter-Hamza in den Räumen der "Alten Spedition" in Butendorf, Ringeldorfer Straße, ihre Foto-Benefiz-Ausstellung "Lichtmomente - Das Unsichtbare im Sichtbaren erfahrbar machen" präsentieren.

Die Idee zu einer solchen Ausstellung hatte die Gladbeckerin schon vor vielen Jahren. Und nun wird die Idee umgesetzt, wobei das 50jährige Bestehen des "Friedensdorf Oberhausen" den letzten Anstoß gab. "Diese wunderbare Einrichtung, um Kinder und Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt medizinisch zu helfen, Leben zu retten," sendet Berta Walter-Hamza Dankesworte in Richtung Nachbarstadt.

Schon in ihrer Jugend habe sie ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckt und auch immer wieder in Ausstellungen dokumentiert, führte Berta Walter-Hamza aus. So habe es im März 2017 die jüngste Ausstellung im "Hof Jünger" in Kirchhellen gegeben, womit die zuvor aus familiären Gründen 16-jährige Fotografie-Pause endgültig zu Ende war.

Natürlich bedient sich die Gladbeckerin der modernen Fototechnik, ist begeistert von den Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung: "Schon als Jugendliche hat mich das Einfangen von Bildern aus der besonderen Perspektive, von Licht und Schatten, Abstraktion in Form und Farbe, Grenzüberschreitungen bis hin zur Malerei sehr interessiert," erzählt Berta Walter-Hamza. Und sie führt weiter aus: "Gemeinsam in einen Dialog treten zu den eigenen inneren Bildern als sozialer, kreativer und liebender Mensch in einer Welt der Kriege, des Terrors, der Gefahren und Verunsicherungen modernen Lebens. Jedes Bild erzählt seine Geschichte, hat seine Geschichte und sucht das Gespräch mit dem Gegenüber. Wichtig sind die Lichtbedingungen, der Blickwinkel und das Erfassen einmaliger Situationen und Objekte, die eine Fotografie zu mehr machen als einen Schnappschuss. Dies zu einem Kunstwerk werden lässt."

Entstanden ist die Ausstellung "Lichtmomente" auch durch die Unterstützung der Gladbecker Galeristin Karoline Dumpe. Präsentiert werden Motive, die zum größten Teil aus den Jahren 2016 und 2017 stammen. Entstanden sind im Alltag, aber auch im Laufe von Reisen. "Stimmungen und Lichtspiele, die teilweise so verfremdet wirken, dass man meint, ein abstraktes Gemälde vor sich zu haben. Dies ist beabsichtigt und soll vor allem den Blick für scheinbar Nebensächliches schärfen," beschreibt Berta Walter-Hamza ihre Foto-Kunstwerke.

Ob bei Reisen nach Italien, Belgien, in die Niederlande oder auch in Gladbeck - Berta Walter-Hamza führt ihre Kamera stets mit sich. So gehört auch eine Aufnahme vom Deckengewölbe der Butendorfer Kirche "Heilig Kreuz" zu der Auswahl von gut 20 Fotoaufnahmen in den Größen 70 x 100 und 50 x 70. Und da es sich um eine Foto-Benefiz-Ausstellung handelt, können die Aufnahmen meistbietend käuflich erworben werden. Der Erlös der Aktion geht an das "Friedensdorf Oberhausen", weshalb Galeristin Karoline Dumpe die "Alte Spedition" kostenlos für die Ausstellung zur Verfügung stellt.

Die Vernissage beginnt am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr in den Räumen der "Alten Spedition". Ihre Teilnahme zugesagt hat bereits Gladbecks stellvertretende Bürgermeisterin Brigitte Puschadel und ein Vertreter des "Friedensdorf Oberhausen". Auch ihre Tochte Felizia Hamza erwartet Berta Walter-Hamza. Felizia Hamza (Masterstudentin und vielfach preisgekrönte Cellistin) wird den Eröffnungsabend musikalisch umrahmen.
Zur Teilnahme an der Vernissage und dem Besuch der Ausstellung sind natürlich alle Gladbecker Interessenten eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.