"Foyer-Konzert" lockt mit Teufeltriller und Honeymoon

Wann? 17.09.2015 18:30 Uhr

Wo? Berufskolleg Gladbeck, Herderstraße 3, 45964 Gladbeck DE
Anzeige
Die Schüler des „Berufskolleg Gladbeck“ rühren kräftig die Werbetrommel für das „Foyerkonzert“, das unter dem Motto „Klangkontraste“ am morgigen Donnerstag, 17. September, stattfindet. (Foto: Berufskolleg Gladbeck)
Gladbeck: Berufskolleg Gladbeck |

Am Donnerstag, 17. September, ist es wieder so weit: Schon zum vierten Mal wird das Foyer des „Berufskolleg Gladbeck“, Herderstraße 3, zu einem Konzertsaal. Um 18.30 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr und Einführung ab 18 Uhr, beginnt dort das diesjährige „Foyerkonzert“, das unter dem Motto „Klangkontraste“ steht.

Und kontrastreich ist das Programm allemal: Nicht nur der Teufelstriller in der Sonate von G. Tartini und Honeymoon – ‚Flitterwochen‘ in der zweiten Violinsonate Edvard Griegs - stehen sich gegenüber. Klassik, interpretiert von der Violinistin Elena Tanski und dem Pianisten Alexey Zuev, und Jazz, präsentiert vom Jazzensemble der Musikschule der Stadt Gladbeck mit Martin Greif (Leitung und E-Bass), Frauke El Meshai (Altsaxophon), Matthias Winkler (Gitarre) und Alexander Greif (Schlagzeug), akzentuieren unterschiedliche Musikrichtungen.

Virtuosität und Romantik spielen miteinander

Virtuosität und Romantik spielen miteinander, grenzen sich ab und verbinden sich. Kobolde und Springar schleichen sich ins Programm und betonen die Leichtigkeit des Seins, während Prokofjews 2. Violinsonate dessen Antwort auf die Frage nach der Musik in Zeiten des Krieges gibt.

Das Foyerkonzert ist Bestandteil der „TalentTage Ruhr“ zu finden, die als einzige Veranstaltungsreihe ihrer Art in Deutschland die Talentförderung in den Mittelpunkt stellen. Vom 14. bis 22. September zeigen mehr als 50 Unternehmen, Initiativen, Verbände, Kammern, Hochschulen, Schulen und Bildungsakteure aus der gesamten Region, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Bildungsangebote gelingen kann. An neun Tagen finden in 12 Städten 40 Veranstaltungen statt. Eine dieser Städte ist Gladbeck mit dem Veranstaltungsort Foyer des Berufskollegs.

Kultur, Wirtschaft und Handwerk verbinden

Das Projekt Foyerkonzert im Berufskolleg verfolgt ein zentrales Ziel, nämlich die Verbindung von Kultur, Wirtschaft und Handwerk. Ausgangspunkt ist die schulische Ausrichtung der Bildungsgänge, bei denen es sich in diesem Jahr um die Höhere Berufsfachschule und die Berufsfachschule handelt. Im Rahmen eines Eventmanagement-Projekts ist intendiert, ein Konzert mit klassischer Musik zu planen und zu kalkulieren, durchzuführen, zu dokumentieren und zu evaluieren.

Klassische Musik soll so für junge Menschen wieder zugänglich gemacht und gleichzeitig als Vehikel genutzt werden, sie auf das Berufsleben vorzubereiten. Es ist aber auch eine besondere Herausforderung, da Musik an sich ein komplexes Miteinander und Zusammenspiel von vielen Kompetenzen und Talenten erfordert. Das gilt auch und insbesondere für die Durchführung von Konzerten. In der Vorbereitung der Konzerte wird Kultur auch aus der Sicht der Wirtschaft und des Handwerks aufgezeigt.

Dabei übernimmt die Schule die Funktion eines Konzert raums. Um eine Konzertatmosphäre zu schaffen, sind weitere Bildungsgänge an diesem Pro-jekt beteiligt. Unterstützung erhalten die Kollegschüler durch Event-Profis und zudem wurde ein Kooperationsvertrag mit der Folkwang Universität der Künste in Essen geschlossen. Beteiligt sind nicht nur Schüler/innen des Berufskollegs Gladbeck, sondern auch Studierende der Folkwang Universität der Künste. Die Studierenden profitieren ebenfalls davon, denn ihnen wird die Möglichkeit geboten, im Foyer des Berufskollegs aufzutreten.

Sponsoren machen Konzert erst möglich


Das Konzert selbst richtet sich selbstverständlich (auch) an das traditionelle Konzertpublikum. Erreicht werden sollen aber in erster Linie Schüler und Jugendliche. Dafür geben die beteiligten Schüler auch am Konzertabend eine Einführung in die Werke geben.

Dass ein solches Projekt überhaupt stattfinden kann, ist neben der schulischen Einbettung den Sponsoren und Partnern zu verdanken. Hier ist zunächst die Stiftung der Sparkasse Gladbeck zur Förderung von Kunst und Kultur zu nennen, die das Projekt seit Jahren unterstützt. Aber auch anderen Unterstütztern, darunter zum Beispiel die Musikschule der Stadt Gladbeck, gilt der Dank der Organisatoren.
Zu dem Konzert wird kein Eintritt erhoben, Spenden sind erwünscht. Kartenreservierung sind im „Berufskolleg Gladbeck“, Tel. 02043/29950, möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.