Großes Blasorchesterkonzert der Musikschule

Anzeige
Anlässlich des 40jährigen Bestehens der Blasorchester der Musikschule wurde eine abwechslungsreiche Mischung zusammengestellt. (Foto: Archiv)

Rentfort-Nord. Am Samstag, 16. März, 17 Uhr, findet wieder im Pädagogischen Zentrum der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, Fritz-Erler-Str. 4, das traditionelle Jahreskonzert der drei Blasorchester der Musikschule der Stadt Gladbeck statt.

Die Mitglieder des Unterstufen-Blasorchesters im Alter von 10 bis 13 Jahren eröffnen unter Leitung von Michael Dieing das große Konzert mit mehreren modernen Originalkompositionen und Bearbeitungen von Jacob de Haan, an denen sich leichte Bearbeitungen von sinfonischen Werken, wie die „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven oder „Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvorák anschließen werden.

Das Programm wird fortgesetzt durch die Vorträge des Mittelstufen-Blasorchesters, dessen Musiker im Alter von 14 bis 16 Jahren sich unter Leitung von Rolf Hilgers an bekannte Pop-, Film- und Musicalmelodien wie „Just Dance“, „Get Back“ oder „Defying Gravity“ heranwagen werden.Nach einer kurzen Pause, in der die Mitglieder des Großen Blasorchesters den Gästen Erfrischungen und einen kleinen Imbiss in der Mensa anbieten werden, beginnt der zweite Teil des Konzertes mit den Vorträgen des Großen Blasorchesters.

Das Oberstufen-Blasorchester unter Leitung von Rolf Hilgers hat sich auch in diesem Jahr wieder bemüht, die große Palette der unterschiedlichsten Blasorchesterliteratur dem Publikum zu präsentieren. Hierzu gehören neben der traditionellen Marschliteratur Originalkompositionen und Bearbeitungen aus der sinfonischen Musik und beliebte Werke aus der modernen Unterhaltungsmusik.
Anlässlich des 40jährigen Bestehens der Blasorchester der Musikschule wurde eine abwechslungsreiche Mischung der beliebtesten Werke der letzten Jahre zusammengestellt.

Mit dem bekannten „Radetzky-Marsch“ von Johann Strauß (Vater), der Ouvertüre „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach, der Aufführung des berühmten Werkes „Erinnerung an Zirkus Renz“ für Solo-Xylophon und Blasorchester, des Konzertwalzers „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauß sowie der „Bohemian Rhapsody“ von Queen und der bekannten „Fantasia on British Sea Songs“ aus „The Last Night of the Proms“ unter anderem wird das Große Blasorchester wieder für Kurzweil sorgen.

Nach diesen Vorträgen wird dann ein großes gemeinsames Finale aller drei Blasorchester stattfinden, bei dem über 100 Musiker mitwirken werden.
Auch an diesem Nachmittag werden wieder Urkunden für langjährige Mitgliedschaft an die Musiker überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.