Kulturherbst mit der Leuchtfeder

Anzeige
„Lieben Sie noch?“ fragt Chansonette Marion Schüller im Café Stilbruch am 21. Oktober.
Gladbeck: Rentforter Straße 58 | Abermals wird der Gladbecker Kulturförderverein Leuchtfeder e.V. in der nächsten Zeit Kunstfreunde mit verschiedenen Kulturevents überraschen. Die Palette reicht von Kabarett über Konzerten bis hin zu Lesungen. Viele der Veranstaltungen findet im Café Stilbruch an der Rentforter Straße 58 statt.

Ein außergewöhnliches Konzert findet am Montag, 14. Oktober ab 19.30 Uhr im Café Stilbruch (CSB) statt: Akustik-Pop zwischen Singer-/Songwriter-Klängen und Goth bietet das Münchner Duo Tidemore, der Eintritt beträgt im Vorverkauf drei Euro, an der Abendkasse sechs Euro.

In Würde albern

Drei Tage später wird es lustig: Am Donnerstag, 17. Oktober präsentiert Comedian Achim Knorr im CSB um 19.30 Uhr sein Programm „In Würde albern“. Der Kabarettist und Quatschmacher, Musik- und Wortakrobat, Gewinner des Prix Pantheon Publikumspreises und Meister der musikalischen Miniatur erzählt in seinem Solo-Programm von seiner Kindheit in Ostwestfalen und dem Traum, Rockstar zu werden in einer Kleinstadt mit zwei Autobahn-Ausfahrten. (Eintritt im Vorverkauf 14 Euro, Abendkasse 18 Euro).

Freunde des gepflegten Chansons kommen bei Marion Schüller auf ihre Kosten, wenn es heißt „Lieben Sie noch?“ Am Montag, 21. Oktober wird es ab 19.30 Uhr ebenso anspruchs- wie humorvoll im CSB. Eintritt: 10 Euro (ermäßigt: 8 Euro).
Es gibt auch wieder ein Krimispieldinner im Café Stilbruch. Am Montag, 4. November heißt es unter dem Motto „Plötzlich und unerwartet ab 18.30 Uhr erneut „Mörder jagen und dabei gepflegt schmausen“, wenn das nächste Murder Mystery aus der Feder von Cornelia H. Müller dargeboten wird. Eintritt: 35 Euro inklusive 3-Gänge-Menü und Aperitif.

Der "Ruhrpott-Köter" bellt wieder

Gladbecks Eigengewächs René Schiering stellt am Freitag, 22. November (17 Uhr) im CSB die Fortsetzung seines Erfolgsromans „Ruhrpott-Köter“ vor. Schräge Typen, derbe Sprüche und deftige Szenen sind garantiert, Eintritt drei Euro.

In einer Kreuzung aus Kabarett, Rock und Selbstgemachtem bieten Stefan Erz und Hans von Chelius alias „Akascht“einen unterhaltsamen Blick hinter die Kulissen der großen Rockerkarrieren. Großen Erfolgen, so das Fazit, gehe man am liebsten aus dem Wege. Das Comedy-Event läuft im CSB am Montag, 9. Dezember um 19.30 Uhr. Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 8 Euro)

Im Weinladen von Entdeckerweine Martin Volmer tritt im Rahmen der Gladbecker Lesetage am 19. November um 19.30 Uhr einer der ganz Großen der Literaturszene auf. Carsten Sebastian Henn bietet am Dienstag, 19. November bei einem guten Tropfen seine vergnüglichen Krimis und Short Storys dar. Edler geht es nicht, Eintritt 15 Euro.
0
1 Kommentar
54.466
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 29.09.2013 | 09:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.