Kunstroute 2015: Einladung in die Gladbecker Ateliers

Anzeige
Gladbeck: Stadtgebiet | Kunst und Kommunikation - unter diesem Motto könnte die Kunstroute 2015 stehen, die am 26. und 27. September auch in Gladbeck stattfindet. Bereits zum achten Mal laden Kunstschaffende aus unserer Stadt in ihre offenen Ateliers zum Schauen und Plaudern ein.

Dieser direkte Weg zu Künstlern und ihren Werken erfreut sich jedes Jahr aufs Neue großer Beliebtheit, nicht nur bei den Besuchern sondern auch bei den Kunstschaffenden.

Künstlerische Entdeckungsreise


„Die Menschen können auf eine künstlerische Entdeckungsreise gehen und sich viele verschiedene Ateliers anschauen“, weiß Susanne A. Schalz, die zusammen mit Ralf Augustin, Karoline Dumpe, dem Ehepaar Britta und Klaus Greuel, Karin Natzkowski, Marlene Schroer und Sandra Sump zu den diesjährigen Gladbecker Ausstellern gehört.

„Die Hemmschwelle entfällt“, ist auch Klaus Greuel sicher. „Die Leute kommen einfach in unsere Räumlichkeiten, unterhalten sich mit uns und auch untereinander. Man trifft vielleicht Bekannte, die Atmosphäre ist locker und entspannt. Anders, als wenn man allein in ein Atelier kommt und das Gefühl hat, man muss etwas kaufen.“

Spannend und abwechslungsreich


Kaufen kann man natürlich auch bei der Kunstroute die ausgestellten Werke, die einen weiten Bogen umspannen: Skulpturen und Objekte, Bilder abstrakt und gegenständlich, unterschiedliche Verarbeitungen und Materialien, das macht den Rundgang durch die Ateliers so spannend und abwechslungsreich.

Perfekter Platz


„Zudem gibt es die Möglichkeit die Werke zunächst unverbindlich mit nach Hause zu nehmen, um zu schauen, ob die Skulptur oder das Bild so wirkt, wie man es sich vorstellt“, bietet Marlene Schroer an. Und es freut auch die Künstler, wenn sie wissen, ihr Werk hat einen perfekten Platz gefunden.

Am Samstag (26.) und Sonntag (27.) sollten sich Kunstinteressierte und auch diejenigen, die einfach einmal ein Gladbecker Atelier besuchen wollen, von 11 bis 18 Uhr auf den Weg zu den verschiedenen Künstlern machen - es lohnt sich!

Die Ateliers: Ralf Augustin, Gartenstraße 5; Karoline Dumpe, Ringeldorfer Straße 6;
Britta und Klaus Greuel, Steinstraße 79; Karin Natzkowski, VHS, Friedrichstraße 55;
Susanne A. Schalz, Postallee 62; Marlene Schroer, Hermannstraße 74 und Sandra Sump, Im Papengatt 21
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.