Leuchtende Weihnachten mit der Leuchtfeder

Anzeige
Nein, weihnachtsengelhaft ist die Anthologie "Leuchtende Weihnachten" wirklich nicht. "Das wollten wir aber auch nicht", so Leuchtfeder-Chef Harry Michael Liedtke (Foto).
Gladbeck: Stadtgebiet | Leuchtende Weihnachten“ verspricht der Gladbecker Kulturförderverein Leuchtfeder e.V. in dem gleichnamigen Weihnachtsbuch, das zur Adventszeit mit einer Auswahl von besinnlichen, kritischen und persönlichen Texten sowie vielen Illustrationen erschienen ist. Der Zusatz „... schöner die Feder nie schrieben“, ist Programm: Die einzelnen Storys stimmen auf das Fest der Feste ein und dabei ist eigentlich egal, wie man zu Weihnachten steht.

„Diese Anthologie ist aus unserem lyrischen Online-Adventskalender aus dem letzten Jahr erstanden, der sich großer Beliebtheit erfreute“, verrät Leuchtfeder-Vorsitzender Harry Michael Liedtke. Hier konnte jeder Autor Texte zum Thema Weihnachten einsenden, die von Liedtke, zusammen mit seiner Internet-Redakteurin Jana Engels, für den Adventskalender gesammelt wurden.

Schräg, rührend und besinnlich

„Als wir das Material sichteten, kamen wir fast zwangsläufig auf den Gedanken, daraus ein Buch zu machen. Und voilà, das Ergebnis kann sich sehen lassen,“ freut sich Liedtke „Die Gedichte und Storys sind gefühlsintensiv, kritisch, manche aber auch neben der Spur - halt so, wie wir es mögen“, schmunzelt der Gladbecker Autor. Die Verse und Erzählungen der 22 Autoren aus dem gesamten Bundesgebiet regen zum Nachdenken an, zum Lachen, zum Mitfiebern und auch zum Weinen. So wie in Christiane Rühmanns Geschichte „Nichts“ - eine richtig schöne Weihnachtsmär, von der man sich wünscht, dass sie auch im realen Leben passieren würde - und nicht nur zu Weihnachten.

Wie man einen Hefeteig richtig behandeln, damit ein schöner Festtagskuchen entsteht, das verrät die Gladbecker Autorin Barbara Erdmann in ihrer Erzählung. Berührend auch die Geschichte „Großeltern“ von Andreas Züll, der auch mit einen satirischen Gedicht vertreten ist, in dem er die wenig festlichen Aspekte von Weihnachten aufzeigt: „Krieg in Bethlehem“.

Neuer literarischer Online-Adventskalender

Zu den Autoren gehören zudem Franziska Dannheim, Manfred Wrobel, Philipp Studer, Jana Engels, B.A. Moon, Regina Schleheck und noch viele mehr. „Ein neuer literarischer Online-Adventskalender für unsere Homepage „www.leuchtfeder. de“ ist ebenfalls in Arbeit“, verrät Liedtke. Und auch daraus soll dann wieder ein Buch entstehen.

Wer sich Weihnachten jenseits von Konsumstress, Glühwein und Jingle Bells nach Hause holen will, dem sei „Leuchtende Weihnachten“ wärmstens empfohlen. Zu erhalten sind die Geschichten im Buchhandel zu neun Euro und natürlich auch übers Internet.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
53.168
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 06.11.2013 | 15:41  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 06.11.2013 | 16:02  
53.168
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 06.11.2013 | 16:31  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 06.11.2013 | 16:42  
17.575
Dagmar Drexler aus Wesel | 09.11.2013 | 20:45  
53.168
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.11.2013 | 21:02  
17.575
Dagmar Drexler aus Wesel | 09.11.2013 | 21:17  
53.168
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.11.2013 | 21:21  
17.575
Dagmar Drexler aus Wesel | 09.11.2013 | 22:21  
53.168
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.11.2013 | 22:28  
17.575
Dagmar Drexler aus Wesel | 09.11.2013 | 22:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.