Maxipedia im Lesecafé

Anzeige
Sein aktuelles Programm „Maxipedia“ präsentiert Maxi Gstettenbauer auf der Kleinkunstbühne im Lesecafé: Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet, aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? Aufgrund von Dreharbeiten muss der ursprünglich geplante Termin, Donnerstag, 10. März, um eine Woche verschoben werden auf den 17. März.. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Tickets gibt es in der Stadtbücherei. Info und Reservierung unter Tel. 02043 99 2658.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.