Musical-Dinner – Phantom der Oper in der Pfarrei St. Lamberti Gladbeck

Anzeige
Theresia Rundorf und René Schlicht in "Phantom der Oper", aufgeführt in der Pfarrei St. Lamberti Gladbeck - Es muss nicht immer die Großstadt sein, um derartige Events herzerfrischend von jungen Leuten zu erleben. Auch dieses gibt's in Gladbeck. Foto: Kariger

Gladbeck, Musical-Dinner | Am 8. und 9. November 2013 fand im Pfarrzentrum St. Lamberti dieses Projekt der Jugendkirche Pulsar in Gladbeck wieder statt. Wer kennt sie nicht, die vielen eingängigen Melodien der Musical-Welterfolge aus Aida, Elisabeth, Das Phantom der Oper oder Joseph und Co. Sie erzählen von großen Gefühlen, Liebe und Traurigkeit - eben vom Leben der Menschen. Diese und viele andere Welterfolge wurden nun im Rahmen eines Musical-Dinners vortragen. Neben diversen Highlights der beliebtesten Musical-Melodien wurde auch ein 3-Gänge Menü serviert.


Im vergangenem Jahr wurde in der Stadthalle Gladbeck von der Pfarrei St. Lamberti das Großprojekt „Joseph“ mit über 375 Teilnehmern durchgeführt. Da nach wie vor viele der Sängerinnen und Sänger des vergangenen Musicalprojektes begeistert waren und deshalb brennend darauf warteten, dass es ein neues Projekt gibt, war die Idee, statt des großen Projektes wie in der Stadthalle, in diesem Jahr ein Musical-Medley Dinner zu veranstalten, schnell geboren.

Bei den Solisten handelt es sich um junge Menschen im Alter von 16 – 25 Jahren, die eng mit der Pfarrei verbunden sind, und die größtenteils von klein auf in unserem Kinder- und Jugendchor der Schola Canentium St. Lamberti sowie in der Jugendkirche Pulsar Mitglieder sind und auch bereits im vergangenen Jahr als Solisten im Pfarreimusical „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“
auf der Bühne der Matthias-Jakobs-Stadthalle standen.

Weitere Jugendliche der Jugendkirche Pulsar hatten das 3-Gänge Menü unter der Anleitung des Chefkochs einer Gladbecker Gastronomie vorbereitet und übernahmen auch den Service.

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.