Nun kräht er auch bei uns im Rathaus...... "DER GALLISCHE HAHN"

Anzeige
Während der Feierstunde im Rathaus von Marcq-en-Baroeul, bekam unser Bürgermeister Ulrich Roland, von seinem französischen Amtsbruder Bernard Gérard,

ein Symbol Frankreichs überreicht, nämlich den "Gallischen Hahn".

Wunderschön aus Kupfer gearbeitet, auf einem kleinen Podest befestigt und feierlich von einem Tuch enthüllt.

Nun wird er einen Ehrenplatz in unserem Rathaus bekommen und in Richtung Marcq-en-Baroeul schauen.

"Trotz seiner seltsamen Geschichte hat der Hahn großen symbolischen Wert, denn er steht für Vertrauen und Licht.

Das Krähen des Hahnes im Morgengrauen zeigt den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit - und damit den Triumph des Guten über das Böse."

Ganz im Sinne der Freundschaft unserer beiden Völker.

Im Gegenzug erhielt Bürgermeister Bernard Gérard, damals bei den Feierlichkeiten auf Schloss Wittringen, den "Buddy Bär" , der ebenfalls einen Ehrenplatz im Rathaus von Marcq-en-Baroeul erhalten hat.
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.