„Poeten der leisen Töne in der Nacht der Lieder“ - Liedermacherfestival im Bonhoeffer-Haus

Anzeige
Norbert Gerbig hat auch in diesem Jahr ein Programm mit vielen neuen Liedern und einer ungewöhnlichen Besetzung zusammengestellt. (Foto: Privat)

Die Evang. Luth. Kirchengemeinde Gladbeck präsentiert am 4. März. die Nacht der Lieder, das beliebte Liedermacherfestival im Bonhoeffer-Haus.


Wie in jedem Jahr erwartet die Besucher ein Abend mit handgemachter Musik und anspruchsvollen Texten in gemütlicher Atmosphäre bei Kerzenlicht und den legendären Schnittkes. „Poeten der leisen Töne in der Nacht der Lieder“, so beschrieb die Gladbecker Presse in den vergangenen Jahren das stimmungsvolle Liederfestival.

Als Gastmusiker tritt in diesem Jahr der junge Gladbecker Liedermacher Florian Nienerza auf. Er ist 19 Jahre alt, spielt Gitarre und schreibt seit 2010 eigene deutsche Songs. Sein Hobby ist inzwischen zur Leidenschaft geworden. Es fing alles im Österreich Urlaub mit der Familie an, wo er auf einer Wanderung mit seinem Bruder einen Songtext schrieb und diesen seinen Großeltern und seinen Eltern präsentierte.

Er spielt auf der Straße in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets und tritt bei Stadtfesten, Hochzeiten und Geburtstagen auf. Außerdem hat er einen eigenen YouTube-Kanal, wo er regelmäßig Cover und Musikvideos seiner eigenen Songs hoch lädt. Seit dem letzten Jahr gibt es drei seiner Songs im Internet sogar käuflich zu erwerben. Im Dezember erschien dann eine EP mit fünf eigenen Liedern.

Den zweiten Teil des Abends bestreitet die Gruppe Norbert Gerbig & Friends. Unter dem Titel „Ich habe einen Traum“ hat Gastgeber, Sänger und Gitarrist Norbert Gerbig auch in diesem Jahr ein Programm mit vielen neuen Liedern und einer ungewöhnlichen Besetzung zusammengestellt. Norbert Gerbig & Friends, das sind Irene Stehr (Gesang), Rüdiger Hoffmann (Gitarre), Nicole Maurer (Geige), Christoph Maurer (Cello), Ute Breuker-Gerbig (Querflöte) und Walter Weck (Cajon und Mundharmonika).

Heraus kommt dabei ein stimmungsvoller aber auch rhythmischer Sound mit mehrstimmigen Gesangssätzen und kammermusikalischen Akzenten. Im Vordergrund stehen jedoch weiterhin die Texte, mal nachdenklich, mal bissig, mal humorvoll.

Als Special Guest wird die Gruppe bei einigen Liedern die Albanische Sängerin Ornela Mulla auf die Bühne des Bonhoeffer-Hauses bitten.

Das Konzert am 4. März beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 7,- Euro. Karten im Vorverkauf gibt es in der Humboldt-Buchhandlung Gladbeck. Der Erlös der Veranstaltung ist für die Kinderarbeit der Gemeinde bestimmt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.