Städtischer Musikverein lädt zum großen Chorkonzert

Wann? 16.11.2014 18:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Friedrichstraße, 45964 Gladbeck DE
Anzeige
Zum großen Konzert in der Stadthalle lädt der Städtische Musikverein Gladbeck am 16. November ein. (Foto: Städtischer Musikverein)
Gladbeck: Stadthalle | Einen besonderen Hörgenuss können Freunde der Chormusik am Sonntag, 16. November, ab 18 Uhr in der Stadthalle Gladbeck erleben: Der Städtische Musikverein unter Leitung von Zdenko Sojcic bringt zwei Chorwerke von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung. Außerdem können sich die Besucher auf eine Premiere freuen: Zum ersten Mal wird bei einem Konzert des Musikvereins der Beginn instrumental gestaltet.


Das Sinfonieorcherster Ruhr wird die Konzertouvertüre „Weihe des Hauses“ C-Dur op. 124 von Ludwig van Beethoven spielen, welches im Rahmen der Neueröffnung des Josefstädter Theaters in Wien 1822 uraufgeführt wurde. Danach sind die Sänger und Solisten an der Reihe und entführen die Zuhörer in die Welt der geistlichen Chorwerke des bekannten Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy.

Drei geistliche Lieder


Noch nie in Gladbeck zu hören waren seine „Drei Geistlichen Lieder“ op. 96, die auch Friedel Sommer , 2. Vorsitzender des Städtischen Musikvereins als „künstlerische Herausforderung“ für den Chor sieht, die aber auch höchsten Hörgenuss versprechen.

Lobgesang


Bei Mendelssohn Bartholdys „Lobgesang“, der nach der Pause aufgeführt wird, handelt es sich um eine Sinfonie-Kantate nach Worten der heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester. Dieses festliche Werk entstand 1840 als Auftragskomposition der Stadt Leipzig anlässlich des 400-jährigen Jubiläums der Erfindung der Buchdruckerkunst durch Johannes Gutenberg. Ein Werk, das auch Heinz Ilaender, der dem Musikverein bereits seit seinem 14. Lebensjahr angehört, begeistert. „Es ist ein dankbares Werk für die Chorpartien, eine dekorative Komposition und eine nicht ganz leichte Aufgabe für die Sänger.“ Denn ein gewisser Schwierigkeitsgrad soll es schließlich für die 50 Gladbecker Chormitglieder auch immer wieder gerne sein.

Karten an der Stadthallenkasse


Die Solisten des Abends sind Katharina Penner (Sopran) Mechthild Georg (Alt) und der Tenor Taejun Sun, die Heinz Ilaender in einem Faltblatt, dass zum Konzert ausliegt, ausführlich darstellt und welches auch Informationen zu den Werken und Komponisten enthält. Karten zum Preis von 15,30 Euro gibt an der Stadthallenkasse, Tel. 992682, und an der Abendkasse.

Jenseits ausgetretener Pfade


Und wenn der Städtische Musikverein im nächsten Jahr sein 95-jähriges Jubiläum feiert, wird am 20. Juni auch ein besonderes Konzert auf dem Programm stehen: Die große Messe c-Moll KV 427 von Wolfgang Amadeus Mozart, die vor allem durch ihre stilistische Vielfalt überzeugt. Und damit gut zum Anspruch des Musikvereins passt, sich musikalisch „jenseits ausgetretener Pfade“ zu bewegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.