Aktenbrand im St. Alfrid-Haus

Anzeige
Am 10. April kam es im Caritas-Altenzentrum St. Altfrid-Haus, Auf'm Kley in Brauck, am frühen Morgen zu einem Brand.

Nachdem um 0.19 Uhr die Brandmeldeanlage ein Feuer im Hausmeisterbüro erkannte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Das Haus oder einzelne Räume mussten jedoch nicht evakuiert werden. "Das war zu keinem Zeitpunkt notwendig," gab Caritasvorstand Rainer Knubben Entwarnung. Die Angehörigen wurden dennoch informiert.
Ein Regal mit Akten war in Brand geraten und der Rauch durch das geöffnete Fenster einer Bewohnerin im 1. Obergeschoss gezogen. Die 74-jährige wurde notärztlich versorgt und mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Im Laufe des Tages konnte sie wieder entlassen werden.
Wie es zu der Brandentwicklung kommen konnte, ist bisher unklar. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.