Betrunkener Dorstener Pkw-Fahrer verursachte 70.000 € Schaden in Gladbeck

Anzeige
Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 224 in Gladbeck, ausgelöst durch einen alkoholisierten Pkw-Fahrer aus Dorsten, wurde die Polizei am Donnerstagabend gerufen. (Foto: Wolfgang Lückenkemper/pixelio.de)
Gladbeck: B 224/Essener Straße | Gladbeck. Die B 224 (Essener Straße) in Höhe des Gladbecker Freibades war am Donnerstag, 15. August, Ort eines spektakulären Verkehrsunfalls.

Nacn Angaben der Polizei war hier gegen 22.35 Uhr ein 23-jähriger Mann aus Dorsten mit seinem Pkw in Richtung Gelsenkirchen unterwegs, als er auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanken prallte. Neben 200 Meter Leitplanke „walzte“ der Unfallverursacher auch noch mehrere Verkehrszeichen nieder.

An dem Pkw entstand Totalschaden. Darüber hinaus wurde durch herumfliegende Teile auch noch ein auf der paralell zur B 224 verlaufenden Schützenstraße geparktes Fahrzeug leicht in Mitleidenschaft gezogen.
Personen wurden bei dem Unfall zwar nicht verletzt, jedoch ist der geschätzte Sachschaden erheblich und wird von der Polizei mit 70.000 Euro angegeben.

Der Unfallfahrer stand nach Polizeiangaben unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Dem Mann wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme musste die B 224 in Richtung Gelsenkirchen für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr in Richtung Norden zumindest einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Aufräumarbeiten durch Mitarbeiter des Landesbetriebes „Straßen.NRW“ zogen sich aber in die Länge und konnten erst am Freitagmorgen um 4.30 Uhr beendet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.