Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft: Versicherung setzt Belohnung aus

Anzeige
(Foto: Braczko)

Feldhausen.Wie bereits berichtet, brachen unbekannte Täter in der Zeit vom 30. Dezember 2015 bis zum 4 Januar 2016 einen Wohncontainer einer Flüchtlingsunterkunft am Liboriweg in Feldhausen auf.


Anschließend entzündeten die Täter auf dem Fußboden eine brennbare
Flüssigkeit, die offensichtlich selbstständig erlosch. Der Brandschaden wurde im Rahmen einer Begehung der Stadt Bottrop am 4. Januar festgestellt. Das Containerdorf unter kommunaler Aufsicht war bereits bezugsfertig, jedoch zu diesem Zeitpunkt noch unbewohnt.

Die Polizei Recklinghausen hatte zur Klärung der Tat eine Ermittlungskommission eingerichtet. Die bisherigen Ermittlungen haben bislang aber nicht zur Ermittlungen eines Tatverdächtigen geführt. Nach Angaben der Versicherung entstand durch den Brand ein Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro.

Für Hinweise, die zur Festnahme und rechtskräftigen Verurteilung des Täter führen, hat die Versicherung jetzt einen Betrag von 2.000 Euro ausgelobt. Haben mehrere Personen bei der Ermittlung und Überführung des Täters entscheidend mitgewirkt, so wird die Belohnung nach dem Verhältnis ihrer Mitwirkung gezahlt. Die Feststellung und Auszahlung erfolgt innerhalb eines Monats nach Rechtskraft des Urteils unter Ausschluss des Rechtsweges.

Hinweise erbittet die Ermittlungskommission der Polizei unter Tel. 0800/2361-111.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.