Damenfußballbenefiz Flotte Schnecken vs SuS Schwarz-Blau 0:2

Anzeige
Damenfussball Benefizspiel "Flotte Schnecken" v.s. SuS Schwarz-Blau-Gladbeck. Im Vordergrund stand nicht das Ergebnis von 0:2 für die flotten Schnecken, sondern die ausgelassene Fröhlichkeit im Spiel und der Erlös aus dieser Aktion für einen guten Zweck. Nutznießer vom Reinerlös sind nämlich der Gladbecker Kinderhospiz und der Sportkindergarten am Krusenkamp. Foto: Kariger

Gladbeck: Damenfußball-Benefiz Sportanlage Roßheidestr. | Trotz des 0:2 Endstands für die "Flotte Schnecken" nach einem spannenden Spiel in der Damenfußball-Benefizbegegnung gegen die SuS Schwarz-Blau Damen auf der ehemaligen Doppelplatzanlage des FC-Gladbeck, heute Schwarz-Blau an der Roßheidestr. haben alle beteiligten Parteien einen Gewinn davongetragen. Gewinnen konnten die Schwarz-Blau-Damen ebenso, wie die Flotte Schnecken-Damen, die als Ausrichter initiierten, spielten sie doch schließlich vor ca. 300 Zuschauern am verg. Samstag 8.10.16 gemeinsam für eine gute Sache.

Neben Spiel und Spaß in der Gemeinschaft - das Wetter hatte auch mitgespielt - stand schließlich in erster Linie ihre Spendenaktion im Vordergrund, so die Organisatorinnen Michaela Reclik und Sabine Nienerza.
Der Reinerlös dieser Aktion vom Benefiz-Spiel, der in den nächsten Tagen bekannt gegeben wird, geht nämlich an das Gladbecker Kinderhospiz und an den kürzlich gegründeten Sportkindergarten in der Turnhalle am Krusenkamp.

Pünktlich um 16.00 Uhr konnte Bürgermeister Ulrich Roland - der neben weiteren Gladbecker Vertretern aus der Gladbecker Politik-Szene den Ablauf um das Benefiz-Spiel auf dem ehemaligen FC-Gladbeck Gelände besuchte - die Spielerinnen und Gäste begrüßen.

Frisch und fröhlich liefen diese dann auch gemeinsam unter lautem Beifall aus den Kabinen zur Platzanlage auf, um anschließend den zahlreichen Besuchern vor Augen führen zu können, was sportlich bei ihnen in den letzten Wochen des Trainings, sogar bei heißem Wetter um 32°, durch die Trainer Andreas Pappert (1. Vors. Schwarz-Blau) und Oliver Martin (Flotte Schnecken + Sportkindergarten) an Fitness hängen geblieben ist.

Möglich gemacht wurde das Event vor allem auch durch eine ellenlange Liste aufgeführter Sponsoren (ca. 80), deren Liste hier aufzuzählen, viel zu lang wäre. Aber alle hatten dazu beigetragen, dass eine Tombola mit 500 Preisen (1. Preis: TV-Flatscreen), vor allem das komplette Angebot um Getränke, Würstchen, etlichen Kuchen und weitere Auslagen gestemmt werden konnten.

Sogar der Kinderschutzbund stellte wieder seine beliebte Kinder-Rollenrutsche auf und beim Torwandschießen konnten die kleinsten Nachwuchspieler/innen schon mal trainieren, wobei je nach Torlochtreffer anschließend ein signierter Schalke-Ball zu gewinnen war.
Auch Ballonverdreher Stefan Wilinski war ebenfalls in eigener Initiative vor Ort und hatte aus hunderten Luftballons ein "Torbogen-Portal" auf der Platzanlage zum Erstaunen aller Gäste aufgebaut.

Ausdrücklich gilt deshalb an dieser Stelle noch mal allen Sponsoren sowie Helferinnen und Helfern der Dank, auch im Namen aller beteiligten Spielerinnen, so die Organisatorinnen Michaela Reclik und Sabine Nienerza.

Foto/Text: Kariger
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.