Das war schon echt peinlich!

Anzeige
Auch sie waren gekommen, um in Gladbeck das "Appeltatenfest" zu feiern - die Delegationen aus den Partnerstädten Schwechat, Marcq-en-Baroeul, Enfield, Wodzislaw und Alanya. Womit nicht unbedingt zu rechnen war, denn erst wenige Tage zuvor hatte das türkische Alanya bekanntlich seine Städtepartnerschaft mit dem österreichischen Schwechat aufgekündigt.

Aber so war Alanya, wie schon allen vergangenen Jahren, mit einem Info-Stand an beiden Festtagen vertreten. Am Willy-Brandt-Platz warb die türkische Touristenhochburg in eigener Sache. Also um Touristen. Und wer wollte, konnte sich auch an einem Glücksrad versuchen. Als "Trostpreis" wurde oft eine "Alanya"-Strandtasche an die Festbesucher ausgegeben.

In besagter Strandtasche befanden sich auch noch mehrere Informationsbroschüren über die Stadt Alanya und ihre touristischen Höhepunkte. Wer aber nach deutschsprachigen Informationen suchte, wurde zumeist nicht fündig: Drei der vier beigelegten Flyer warteten lediglich mit Informationen in türkischer und englischer Sprache auf.

Peinlich, peinlich. Denn so kann man wohl kaum deutschsprachige Gladbecker für einen Urlaub in Alanya gewinnen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.