Der Start ist misslungen

Anzeige
1
In Sachen Personennahverkehr ist die Regionalbahn 43, bekannt auch als „Emschertalbahn“, schon ewig ein „Stiefkind“. Und nur mit viel Engagement konnte die Strecke vor ihrer Stilllegung bewahrt werden.

Vor einigen Wochen hat die „Deutsche Bahn“ den Personenverkehr auf der Strecke von der „Nordwestbahn“ übernommen. „Leider“ werden einige Stammfahrgäste sagen, denn die Bahn setzt auf der Strecke Uralt-Züge ein, während die Nordwestbahn über recht modernes Material verfügte.

Eigentlich versucht wohl jeder Anbieter, gerade am Anfang durch attraktive Angebote möglichst viele (zufriedene) Kunden zu gewinnen. Bei der Bahn gibt es dieses kundenorientierte Denken scheinbar aber nicht. Zwar hatte man zugesagt, ab Anfang 2017 niegelnagelneue Züge einsetzen zu wollen, doch wurde dieser Termin bereits um sechs Monate auf Mitte 2017 verschoben.

Den Start als Betreiber der RB 43 ist der Deutschen Bahn jedenfalls misslungen. Und das mit den neuen Zügen sollte man auch erst glauben, wenn die Dinger auf den Gleisen zwischen Dorsten und Dortmund rollen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
2.105
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.02.2016 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.